Ausgehen

04. Mai 2012 17:25; Akt: 04.05.2012 17:26 Print

Das geht am Wochenende

LUXEMBURG – Konzert oder Frühjahrsmesse? «L’essentiel Online» hat sich umgeschaut, was am Wochenende eventtechnisch so läuft.

  • Artikel per Mail weiterempfehlen

Sie haben ihre Jobs gekündigt und wollen jetzt endlich so richtig durchstarten. Gelingen will Mutiny on the Bounty das mit dem neuen Album «Trials». Ob die luxemburgischen Rocker dazu das Potenzial haben? Das wissen wir nach der Releaseparty am Freitag im Atelier (Eintritt: 10 Euro).

Richtig abgehen dürfte es auch beim Konzert des Amerikaners Skrillex. Der 24-Jährige wird sich am Sonntag in der großen Halle der Rockhal vor rund 5 000 Besuchern ins Zeug legen und beweisen, dass er die drei Grammy-Trophäen für seine Elektromusik nicht für nix bekommen hat. (Eintritt: 22 Euro)

Hier eine Hörprobe:


Quelle: Youtube.

Wer gerne einmal Flamenco tanzen lernen möchte, ist beim Flamenco-Festival richtig, das noch bis zum 13. Mai läuft. In der Kulturfabrik gibt’s einige Workshops für Tanz, Gesang und Gitarre. Wer lieber zuschaut und zuhört, ist hier aber angesichts des reichhaltigen Programms auch richtig.

Und was wäre Luxemburg ohne seine Frühjahrsmesse? 460 Aussteller auf 33 000 Quadratmetern werden in die Luxexpo-Hallen kommen und halb Luxemburg wird hinpilgern. Die Damen werden am Crémant nippen, die Herren sich über den neusten Stand in Sachen Heizung informieren lassen und vielleicht eine Runde auf einem Elektrofahrrad drehen. (Eintritt: 5 Euro für Erwachsene)

Und wer schon weiter plant und «Je veux» noch immer nicht als nervenden Ohrwurm empfindet, der sollte sich den kommenden Donnerstag, 10. Mai merken. Dann kommt die französische Newcomerin Zaz nach Trier in die Arena. (Eintritt: 34 bzw. 39,50 Euro)

(ks/L'essentiel Online)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.