Doktor Sex

06. Dezember 2021 07:48; Akt: 06.12.2021 07:49 Print

«Er benutzt mich für Sex, ich will eine Beziehung!»

Lily (28) ist einem Mann begegnet, der ihr sehr gefällt. Dieser hat aber andere Vorstellungen über ihr Zusammensein als sie. Was nun?

storybild

Der Mann, in den sich Lily (28) verliebt hat, will nur Sex von ihr. Doktor Sex weiß, wie sie damit am besten umgeht. (Bild: Pexels / Dương Nhân)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Lily (28) an Doktor Sex

Vor einem Jahr habe ich einen Mann kennengelernt, der mich mega fasziniert. Es dauerte keine Woche und wir hatten Sex. Danach haben wir uns noch ein paar Mal getroffen und wurden jedes Mal intim. Es war super!

Bald merkte ich aber, dass er nur Sex wollte, weshalb ich mich erst einmal zurückzog. Dies machte ihn wütend, doch er suchte trotzdem weiter den Kontakt zu mir. Darum und vor allem weil ich ihn sehr vermisste, ließ ich mich dann erneut auf ihn ein.

Da wusste ich, dass ich in ihn verliebt bin und sagte es ihm auch. Aber er meinte, er wolle keine Beziehung mit mir. Er benutzt mich einfach nur für Sex! Ich genieße diesen zwar auch, aber ich möchte doch mit ihm zusammen sein. Was soll ich tun?

Antwort von Doktor Sex

Liebe Lily

Wenn ich dich richtig verstehe, willst du den sexuellen Kontakt mit diesem Mann eigentlich genauso wie er und scheinst ihn auch zu genießen. Ich finde es daher nicht ganz fair von dir, ihn als Täter abzustempeln und dich als Opfer darzustellen.

Er steht nicht in gleicher Weise auf dich, wie du auf ihn. Es ist also klar, dass er früher oder später weitergehen wird. Darum solltest du nun gut für dich sorgen und die Angelegenheit so gestalten, dass sie für dich stimmt.

Damit dies gelingen kann, ist es notwendig, vorbehaltlos hinzuschauen und nichts zu beschönigen!
Fakt ist: Du lässt dich von Sehnsüchten an der Nase herumführen und projizierst romantische Hoffnungen auf einen eher nüchternen und wohl auch etwas triebhaften jungen Mann, mit dem du tollen Sex hattest.

Ich bitte dich! Das Leben ist doch kein Märchen. Du kannst diesen Frosch noch hundert Mal küssen, er wird sich nie in einen Prinzen verwandeln und dich zu seiner Frau machen!

Was kannst du tun?

Genieß entweder mit allen Sinnen, was er dir anbietet – im vollen Bewusstsein, dass daraus nie etwas Ernsthaftes werden wird. Oder lass ihn los und wende dich Männern zu, bei denen von Beginn weg klar ist, dass mehr da und auch mehr möglich ist als «nur» sexuelle Anziehung. Alles Gute!

(L'essentiel/Bruno Wermuth)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.