Dr Sex

07. August 2019 10:46; Akt: 07.08.2019 10:54 Print

«Er möchte einen Dreier mit meiner Freundin»

Irina ist verzweifelt über das Verhalten ihres Partners. Ihn darauf hinzuweisen, dass es sie eifersüchtig macht, hat nichts gebracht. Was nun?

storybild

Eifersucht, die oft ein Zeichen von mangelndem Selbstwertgefühl ist, begegnet man am besten mit einer klaren Kommunikation. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Irina (27) an Dr Sex: Ich habe schon längere Zeit das Gefühl, dass die Aufmerksamkeit meines Mannes immer wieder sehr stark bei meiner besten Freundin ist. Seit mehreren Monaten spricht er auch oft von ihr und schreibt ihr Textnachrichten. Ich habe ihm gesagt, dass mich das eifersüchtig macht, aber er hört nicht auf damit.

Er hat mir auch schon vorgeschlagen, sie zu fragen, ob sie für einen Dreier zu haben wäre, da wir seit längerem eine Frau suchen, um diese Erfahrung zu machen. Ich sagte ihm klar, dass ich das nie mit einer Freundin von mir tun könnte. Ich weiß einfach nicht, was das soll! Hat er Gefühle oder Fantasien?

Unsere Beziehung läuft schon länger nicht sehr gut. Wir streiten uns vermehrt, oft auch wegen ihr. Ich bin verzweifelt, weil ich nicht weiß, ob ich mir das alles nur einbilde. Ich komme damit einfach nicht mehr klar. Ich hoffe, dass ich bald eine Erklärung oder Unterstützung von dir bekomme.

Antwort von Dr Sex

Liebe Irina

Dein Partner scheint da ziemlich in eine Idee vernarrt zu sein. Wichtig ist in diesem Zusammenhang jedoch, zwischen der Idee, auf die er abfährt, und deiner Freundin zu unterscheiden, die einfach nur Akteurin ist in seiner Fantasie. Und dies gelingt dir offenbar nicht oder nicht mehr.

Auf Dauer werden diese Unklarheit und dein Misstrauen mit großer Wahrscheinlichkeit eure bereits bestehenden Beziehungsprobleme verstärken. Zudem werden sie dich noch mehr aus dem Gleichgewicht bringen, als sie dies bereits getan haben. Deshalb scheint es mir äußerst wichtig, dass du so schnell wie möglich Klarheit schaffst!

Zwei Aspekte sind dabei zentral: Dein Selbstvertrauen und deine Kommunikation. Menschen mit einem geringen Selbstwertgefühl neigen dazu, sich in Beziehungen von anderen abhängig zu machen. Und entsprechend ist auch ihre Kommunikation eher defensiv und von Vorsicht geprägt.

Eine Beziehung einzugehen, ist für diese Menschen eine Strategie, die letztlich vor allem darauf abzielt, sich selber zu stärken. Wie weit und wie genau du in diesen Teufelskreis verstrickt bist, kann ich nicht beurteilen. Aber es scheint mir wichtig, dass du dieser Sache – idealerweise mit fachlicher Begleitung – auf den Grund gehst.

Zudem solltest du deinem Partner endlich klipp und klar sagen, wie du dich fühlst und welche Emotionen es auslöst, wenn er sich deiner Freundin gegenüber so verhält und nicht von der Idee ablässt, mit ihr einen Dreier zu haben. Vielleicht ist er sich nämlich gar nicht bewusst, wie offensichtlich plump und wenig empathisch sein Verhalten ist.

In diesem Zusammenhang kannst du ihn auch gleich selber fragen, ob er Gefühle für sie hat. Ich vermute das zwar nicht, aber es hilft dir sicher mehr, wenn du aus seinem Mund hörst, was genau Sache ist. Alles Gute!

(L'essentiel/wer)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.