Doktor Sex

23. August 2021 11:53; Akt: 07.10.2021 10:42 Print

«Ich will mehr als einmal pro Monat Sex!»

Per ist überzeugt, dass es die fehlende körperliche Intimität ist, die ihn unglücklich macht. Trennen möchte er sich aber nicht. Was gibt es für Alternativen?

storybild

Per will mehr Sex als seine Freundin. Schlussmachen deswegen will er eigentlich nicht, doch die Situation belastet ihn. Was soll er tun? (Bild: Unsplash.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Per (35) an Doktor Sex

Ich bin seit sechs Jahren in meiner Beziehung. Wir passen gut zusammen und verbringen auch viel Zeit miteinander. Jedoch haben wir nur wenig Sex. Ich signalisiere ihr zwar, dass ich Lust hätte, aber sie reagiert nicht darauf.

Ich will nicht oberflächlich wirken, aber ich finde ihre Passivität einfach nicht normal. Und einmal im Monat miteinander schlafen genügt mir nicht! Ich habe sie auch schon darauf angesprochen. Geändert hat sich aber nichts.

Nun ertappte ich mich beim Gedanken, Schluss zu machen. Dabei liebe ich sie doch! Trotzdem will und kann ich unter diesen Umständen keine Beziehung führen. Ich bin sicher, dass ich glücklicher wäre mit mehr Sex. Was soll ich tun?

Antwort von Doktor Sex

Lieber Per

Wie viele andere gehst du davon aus, dass häufiger Sex automatisch zu mehr Glück und Zufriedenheit führt. Kurzfristig gesehen dürfte dies in deiner aktuellen Situation stimmen. Langfristig liegst du mit dieser Annahme falsch.

Zwar würde sich zu Beginn wohl eine Zufriedenheit einstellen, die du dann als Glück bezeichnen würdest. Da sich aber dieses Gefühl auf Dauer abnützen und auch der häufigere Sex zur Gewohnheit werden würde, würdest du bald etwas anderes beklagen.

So funktioniert der menschliche Geist: er kriegt nie genug und ist nie zufrieden. Deshalb kann auch kein Verlangen und kein Bedürfnis wirklich und endgültig gestillt werden!

Zudem ist es mit dem Sex ein bisschen wie mit dem Essen: Dabei geht es oft auch nicht primär darum, den Hunger zu stillen, sondern allerlei Mängel und Unzufriedenheiten zu überdecken oder sich von etwas abzulenken.

Versuch es mit einem Perspektivenwechsel

Ich rate dir, dich nicht länger auf die Idee zu fixieren, dass eine höhere Sexfrequenz dein Problem lösen würde. Die Ursache für dein aktuelles Leiden liegt nicht außerhalb von dir – also bei deiner Freundin und ihrer fehlenden Reaktion auf dein Bedürfnis – sondern in dir selber.

Sinnvoller, als deine Partnerin zu bedrängen oder sie gar zu verlassen, wäre es, deine Motive zu erforschen und so herauszufinden, was dich neben dem verständlichen weil menschlichen Bedürfnis nach Intimität und körperlicher Nähe sonst noch antreibt.

Wofür steht der Sex in deinem Leben? Was löst eine lustvolle und befriedigende körperliche Begegnung mit deiner Partnerin in dir aus? Und was meinst du mit «ich wäre glücklicher mit mehr Sex»? An was machst du dieses Glücksgefühl fest? Und könntest du das, was du Glück nennst, auch noch anders erreichen?

Wie in vielen anderen Lebensbereichen gilt auch beim Sex: Das «Wie» ist entscheidender als das «Wie oft». Du stehst in der Mitte deines Lebens und ich wünsche dir daher angemessen wenig aber dafür guten Sex und eine Beziehung, in der du zunehmend seelisch-geistig genährt wirst. Alles Gute!

(L'essentiel/Bruno Wermuth)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Valchen am 23.08.2021 18:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech haalen et mat den Pinguinen an Méngem Alter: 1 Mol d’Joer! ;-))

  • Léon am 24.08.2021 14:36 Report Diesen Beitrag melden

    Alors prends t’a main droite.

  • Mike am 23.08.2021 19:33 Report Diesen Beitrag melden

    Naja, et kann awer schon frustreierend sinn wann den Partner juste 1x/Mount well intim sinn ...

Die neusten Leser-Kommentare

  • ist der wirklich Dr? am 08.09.2021 14:19 Report Diesen Beitrag melden

    Versuch es mit einem Frauenaustausch anstelle eines Perspektivenwechsel. Toller Dr Sex welcher Keuschheit und Entbehrung predigt anstelle einer gesunden Beziehung voller Liebe, Leidenschaft und Sex, wohl wissend dass es mit dem Alter sowieso immer weniger wird.

  • Valchen am 25.08.2021 07:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fier All Déi Sex-Muffel Dobaussen: Érrenert Iech, Chréschtdag as OCH Schéin, an vill Méih Dachs! ;-))

  • Léon am 24.08.2021 14:36 Report Diesen Beitrag melden

    Alors prends t’a main droite.

  • Linsen am 24.08.2021 06:16 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn man am Anfang einer Beziehung für Sex eine Linse in‘s Einmachglas legt und im Alter eine rausnimmst wird das Glas nie leer.

  • jimbo am 23.08.2021 23:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Emmer nach 1x mei ewei ech…;P