Grenzgänger

20. März 2020 15:38; Akt: 20.03.2020 16:03 Print

155 Helfer werden in Luxemburg untergebracht

LUXEMBURG - Während der Corona-Epidemie werden 2000 Zimmer in Hotels und privaten Unterkünften für Grenzgänger reserviert, die im Gesundheitssektor arbeiten.

storybild

Ohne sie könnte das Gesundheitssystem kollabieren: Grenzgänger. (Bild: AFP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Den Tag über arbeiten sie im Krankenhaus, am Abend fahren sie zurück über die Grenze und stecken im Stau fest. Darum sollen Grenzgänger, die Luxemburgs Gesundheitssystem stützen, nun im Land untergebracht werden. Die Regierung stellt rund 2000 Zimmer in Hotels und Privatunterkünften zur Verfügung. 155 Personen nutzen das Angebot bereits.

Derzeit liege die Priorität beim Krankenhauspersonal, sagte Premier Xavier Bettel (DP) bei einer Pressekonferenz am Freitag. Aber es könnten auch Angebote für weitere Angestellte in Schlüsselsektoren folgen.

(mm/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.