Wegen Coronavirus

03. Juni 2020 18:17; Akt: 03.06.2020 18:30 Print

Ärzte empfehlen, Schutz-​​Maske beim Sex zu tragen

Die Corona-Krise wurde für viele auch zu einer Lust-Krise. Denn aufgrund der Auflagen musste man soziale Kontakte weitgehend meiden.

storybild

Schutzmasken sind bei zwischenmenschlichen Berührungen nicht unbedingt hilfreich.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit möglichst wenig Menschen Kontakt haben und wenn, dann nur mit engen Freunden und Verwandten. Am besten nur mit jenen Personen, die im selben Haushalt leben. Das waren die Regeln der letzten Wochen und Monate, an welche sich der Großteil gehalten hat. Das bedeutete jedoch für einige, dass die eine oder andere Zärtlichkeit auf der Strecke blieb.

Vor allem in Großbritannien war Sex ein großes Thema. Premier Boris Johnson machte das Liebesspiel nämlich über Nacht illegal. Also zumindest für Paare, die nicht in einem Haushalt wohnen. Diese durften sich unter keinen Umständen besuchen.

Ärzte des Massachusetts General Hospitals und der Harvard Medicine School haben aber verstanden, dass man nicht völlig auf Zärtlichkeiten verzichten kann. Denn der Verzicht auf Sex könnte tatsächlich psychische Folgen nach sich ziehen. Von daher: Wenn man nicht ganz ohne kann, dann lieber Sicherheitsvorkehrungen treffen.

Die Experten haben aus diesem Grund Richtlinien erstellt, an die man sich halten sollte, bevor man sich die Kleider vom Leib reißt. Klar empfehlen sie allen voran, möglichst keinen Sex zu haben. Damit sei das Risiko einer Infektion am geringsten. Für wen das keine Option ist, sollte vielleicht auf «sexuelle Aktivitäten über digitale Plattformen» ausweichen. Also Telefon- oder Video-Sex. Jedoch sei man sich dessen bewusst, dass die Gefahr von Aufnahmen und Screenshots hoch sei und diese zu Problemen führen könnten.

Kommt es doch zu körperlicher Nähe sollte man die «Techniken reduzieren», heißt es. Auch die Anzahl der sexuellen Partner sollte man so klein wie nur möglich halten. Auf Küssen sollte verzichtet werden, so wie generell alle Praktiken, bei denen etwaige Körperflüssigkeiten ins Gesicht gelangen könnten. Und tatsächlich folgt auch die Empfehlung, dass man aktuell lieber eine Maske beim Liebesspiel tragen sollte.

Wie auch immer: Die wohl logischsten Anleitungen betreffen die Hygiene vor und nach dem Akt. Man sollte sich nämlich immer sehr gründlich mit Seife waschen. Die besonders «wichtigen Stellen» sollte man zudem am besten mit Desinfektionsmittel abwischen. So steht einem sicheren Schäferstündchen nichts mehr im Wege.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Iris Gläser am 04.06.2020 12:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genau das dachte ich auch gerade... Der erste April ist doch schon vorbei!

    einklappen einklappen
  • LuxTroll am 04.06.2020 09:06 Report Diesen Beitrag melden

    Wisou fällt mir dozou direkt déi eng Szene aus "Die nackte Kanone" mam Ganzkierperkondom an?

    einklappen einklappen
  • What the F.... am 04.06.2020 11:07 Report Diesen Beitrag melden

    "Auch die Anzahl der sexuellen Partner sollte man so klein wie nur möglich halten" .....maaaajaaa....am beschte just nach mat der eegener Fra schlofen oder wat?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sarkast-opgepasst! am 04.07.2020 21:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der nette Arzt von nebenan rät ihnen: doggystyle! Bietet maximalen Schutz vor Covid-19,20,21...bis 69.

  • der sichere Weg zum Schläferstündchen am 19.06.2020 08:20 Report Diesen Beitrag melden

    am besten schützt man/frau sich, wenn man/frau dabei nicht nur über den Nasenmundbereich eine Maske zieht, sondern auch den Genitalbereich mit einer Maske schützt, im Besonderen auch bei der 69stellung wegen des Aerosols ... eine andere Schutzmethode ist die 96stellung ... einen noch besseren Schutz bietet der sexy Anticoronaoverall oder Antibaby-Anticorona-allover-kondomanzug, natürlich nur zusammen getragen mit dem Mundschutz! ...

  • Trop souvent censuré par L'Essentiel am 05.06.2020 14:11 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Riesenkondom und alles steht unter Kontrolle...

  • On y Fonce am 04.06.2020 19:43 Report Diesen Beitrag melden

    Rouvrons donc les bordels!!

  • Marc am 04.06.2020 18:14 Report Diesen Beitrag melden

    Ganz éierlech, ech hoffen datt daat Ganz en zimmlech verreckten (oder schlechten) Witz soll sin, daat kann alles jo onmeglech écht gemengt sin.