Wissen am Dienstag

24. November 2020 10:55; Akt: 24.11.2020 11:44 Print

Der 24. November vor 161 Jahren veränderte die Welt

Manchmal wissen wir nicht einmal, was heute vor einem Jahr war. Der 24. November 1859 ist allerdings für immer in den Geschichtsbüchern vermerkt. Aber warum?

storybild

Maßgebliche Beobachtungen für seine Evolutionstheorie machte Darwin bei den Galapagos-Schildkröten. (Bild: pixabay)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer beim Party-Smalltalk mit nerdigem Wissen auftrumpfen will, oder einfach gerne als König des Allgemeinwissens gilt, dem sei das heutige Datum ans Herz gelegt. «Am 24. November 1859 erschien übrigens Charles Darwins ‹The Origin of Species›» ist doch ein wunderbarer Gesprächseinstieg, oder etwa nicht?

Wer es noch besser wissen will, der fügt an: «Ach stimmt, aber lautet der vollständige Titel nicht ‹On the Origin of Species by Means of Natural Selection, or the Preservation of Favoured Races in the Struggle for Life› ?» Zugegeben – ein etwas sperriges Gespräch. Wenn auch nicht für eine lockere Plauderrunde geeignet, hat Darwin mit seinem Werk vor genau 161 Jahren Bahnbrechendes geleistet und die Grundlage für unsere heutzutage gelehrte Evolutionsbiologie geschaffen!

Dich interessieren Umfragen, Du magst Leser-Fotos, spannende Quiz und lustige Internet-Fundstücke? Dann abonniere unseren Community-Push in der L'essentiel-App und Du verpasst nichts mehr!

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.