Dr Sex

08. August 2018 11:21; Akt: 08.08.2018 11:23 Print

«Geilt er sich am Anblick meiner Schwester auf?»

Maries Mann weidet sich am Anblick anderer Frauen – auch innerhalb der Familie. Aber nun scheint er das Maß verloren zu haben.

storybild

Weil ihr Mann immer anderen Frauen nachschaut, machen sich bei Marie Minderwertigkeitsgefühle, Eifersucht und Wut breit. (Bild: Lionsgate)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Marie (27) an Dr Sex: Mein Mann und ich haben ein dreimonatiges Kind. Wir sind so weit glücklich. 
Jedoch schaut er häufig anderen Frauen nach – auch meiner Mutter oder meiner Schwester. Seinen Blick dabei mag ich gar nicht, denn es ist offensichtlich, dass sie ihm gefallen. Er sagte mir auch schon, dass er sie schön findet.

Neulich war meine Schwester zu Besuch und ich habe Fotos von ihr gemacht. Als ich diese später meinem Mann zeigte, besprang er mich kurz danach und wollte Sex – so, als hätte ihn ihr Anblick total aufgegeilt. Ich mache mir langsam Sorgen und frage mich, ob ich ihm genüge und die wahre Liebe seines Lebens bin.

Jedenfalls kann es so nicht weitergehen. In mir machen sich Minderwertigkeitsgefühle, Eifersucht und auch Wut breit. Ich hasse ihn für sein Verhalten. Ich weiß nicht, wie ich mit der Situation umgehen soll, und beginne, die ganze Beziehung infrage zu stellen. Was soll ich von all dem halten? Liebt er mich überhaupt noch?

Antwort von Dr Sex

Liebe Marie

Klagen wie deine lese ich im Frageformular zu meiner Rubrik recht häufig. Meist werden sie von Frauen gestellt und nur selten ist es so, dass sich ein Mann über den ausschweifenden Blick seiner Partnerin beklagt. Das weibliche Geschlecht scheint entweder diskreter zu sein oder in Beziehungen weniger das Bedürfnis zu haben, anderen Männern nachzuschauen.

Bei der sexuellen Erregung handelt es sich um einen körperlichen Reflex. Dieser kann nicht bewusst ausgelöst werden. Jedoch ist es möglich, Umstände zu schaffen, in denen es wahrscheinlich ist, dass Erregung entsteht. Diese sogenannten Erregungsquellen können sich von Mensch zu Mensch stark unterscheiden.

Einige brauchen Berührungen und Küsse, anderen genügt es bereits, jemanden zu riechen. Manche kreieren sexuelle Fantasien oder benutzen visuelle Reize, um den Reflex auszulösen, beispielsweise erotische oder pornografische Darstellungen. Aber auch der Anblick eines anderen Menschen kann genügen, um sexuell erregt zu werden.

Da es sich beim Erregungsreflex um ein nicht kontrollierbares Phänomen handelt, ist es durchaus möglich, dass er bei deinem Mann ausgelöst wurde durch die Fotos, die du ihm von deiner Schwester gezeigt hast. Es ist jedoch verfehlt, ihm dies vorzuwerfen, denn er hat dich ja nicht betrogen. Sex wollte und hatte er danach nämlich mit dir.

Ich denke, du solltest deinem Partner von deinen Beobachtungen erzählen. Erkläre ihm, wie du dich fühlst und welche Emotionen es auslöst, wenn er andere Frauen – und insbesondere deine Mutter und Schwester – mit diesem Blick betrachtet. Vielleicht ist er sich nämlich gar nicht bewusst, wie offensichtlich seltsam sein Verhalten ist.

Wichtig scheint mir aber auch, dass du dich um deine Minderwertigkeitsgefühle kümmerst, denn diese haben wahrscheinlich nur bedingt mit dem Verhalten deines Mannes zu tun. Wir alle tragen alte und unverarbeitete Verletzungen mit uns herum. In Beziehungen werden diese dann häufig wieder aufgerissen.

Es macht daher Sinn, dich mit fachlicher Unterstützung darum zu kümmern und so deinen Partner und eure Beziehung davor zu verschonen, in diese alten Geschichten hineingezogen zu werden. Alles Gute!

(L'essentiel/wer)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.