Unheimlich

15. Juli 2020 12:38; Akt: 15.07.2020 12:51 Print

Ist das ein Geist? Gesicht auf Po einer Frau entdeckt

Nach einem Strandbesuch in Cornwall zeichneten sich auf Hollie Abrahams Hintern die Umrisse eines Gesichts ab. Sie vermutet einen spukenden Piraten.

storybild

Sieht man hier das Gesicht eines toten Piraten am Hintern von Hollie Abraham? (Bild: Picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Da bekommt der Begriff Arschgesicht eine komplett neue Bedeutung: Als die 10-jährige Krystal die Fotos eines Familienausfluges durchschaute, stieß sie plötzlich auf ein Gesicht am Hintern ihrer Mutter Hollie Abrahams. Die 32-Jährige hatte gemeinsam mit ihren drei Kindern den angeblich verwunschenen Porthoustock Beach in St. Keverne im britischen Cornwall besucht.

Das unheimliche Foto hatte ihre älteste Tochter, die 11-jährige Skye, geknipst, wie Abraham gegenüber der irischen Sun erzählte. «Krystal, meine 10-Jährige, hat die Fotos durchgesehen und sagte, 'Mama, du hat ein Gesicht auf deinem Hintern'. Ich dachte nur, 'wovon redest du?'» Und tatsächlich, zwei Fotos sind von dieser Perspektiveaus entstanden. Das erste Bild ist ganz normal geworden. Auf dem zweiten Foto ist das Gesicht mit Augen, Nase und Mund zu sehen.

Daraufhin entschied die dreifache Mutter Nachforschungen anzustellen und stieß auf Berichte von Einheimischen über Heimsuchungen auf dem Strand.

Von einem Piraten heimgesucht

«Anscheinend ist dieser Strand wegen der Schiffswracks dort unten ziemlich heimgesucht. Es könnte ein Pirat sein, ich könnte von einem Piratengesicht auf meiner Hose heimgesucht worden werden. Normalerweise glaube ich solche Dinge nicht, aber es hat mich ziemlich erschreckt», so Abraham.

In dem 2008 erschienenen Buch «The Cornwall Coast» von Arthur L. Salmon wird Porthoustock als «eine große Wrackregion» beschrieben. Demnach soll es in der Gegend im Jahr 1809 zu einem Schiffsunglück gekommen sein, bei dem etwa 200 Menschen ums Leben kamen. Der einzige Überlebende: ein kleiner Junge.

Leichenfressende Ghule

Legenden zufolge ist Cornwall eine der am meisten heimgesuchten Grafschaften Großbritanniens mit Ghulen, leichenfressenden Fabelwesen, die durch die Pubs sowie Straßen ziehen und auch die Strände unsicher machen. Allein zwischen 2013 und 2017 sollen laut Cornwall Live 38 Anrufe bei der Polizei von Devon und Cornwall wegen übernatürlicher Ereignisse eingegangen sein.

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nein. am 16.07.2020 10:25 Report Diesen Beitrag melden

    Ich beantworte die unglaublich dumme Frage mal: nein.

  • Arme Arbeiter gibt es auch in Luxemburg am 15.07.2020 17:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Berichte werden ja immer mehr niveauvoller hier lol

  • WhaleWhisperer am 20.07.2020 17:47 Report Diesen Beitrag melden

    oder ist es vielleicht ein privates Photoshop-Kunstwerk? ;-D

Die neusten Leser-Kommentare

  • WhaleWhisperer am 20.07.2020 17:47 Report Diesen Beitrag melden

    oder ist es vielleicht ein privates Photoshop-Kunstwerk? ;-D

  • Sommerloch am 18.07.2020 14:23 Report Diesen Beitrag melden

    Ja es gibt Geister : z.B. Weingeist

  • WhaleWhisperer am 17.07.2020 09:24 Report Diesen Beitrag melden

    Nein, es ist kein Pirat weil das Gesicht keinen Bart trägt. Alle Piraten hatten Bärte in irgend einer Form. Und viele hatten wegen ihres regelmässigen "Degensports" ohne Gesichtsschutz auch eine Halb-Erblindung und Augenklappe. Das Gesicht auf dem Hintern hat weder einen Bart noch eine Augenklappe. Aber man sollte eine wissenschaftlich logische Erklärung suchen: vielleicht ist es kein Geist, sondern es hat sich jemand aus Fleisch und Blut unter der Kleidung der Frau versteckt?

  • Nein. am 16.07.2020 10:25 Report Diesen Beitrag melden

    Ich beantworte die unglaublich dumme Frage mal: nein.

  • Arme Arbeiter gibt es auch in Luxemburg am 15.07.2020 17:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Berichte werden ja immer mehr niveauvoller hier lol