Starlink

24. April 2020 12:11; Akt: 24.04.2020 12:18 Print

Seltsame Lichter über dem Himmel Luxemburgs

WALFERDINGEN – Dieser Tage sind immer wieder schnelle Lichtpunkte am Nachthimmel über dem Großherzogtum zu sehen. Dabei handelt es sich weder um Ufos noch um Sternschnuppen.

storybild

Das Foto eines Mobile Reporter belegt die ungewöhnliche Beobachtung am Luxemburger Nachthimmel.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Nachthimmel der Großregion sind schon seit Tagen schnelle Ketten von Lichtpunkten zu beobachten. Ein Mobile Reporter aus Walferdingen hat das Phänomen am Donnerstagabend fotografiert, welches aber weder etwas mit Sternschnuppen noch mit einer Ufo-Sichtung zu tun hat.

Dahinter steckt Elon Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX, das seit Anfang 2018 die sogenannten Starlink-Satelliten in den Orbit schießt, um weltweites Internet aus dem All zu ermöglichen. Mittlerweile sind 420 der kleinen Starlink-Satelliten unterwegs, aus denen mittelfristig mindestens 11.927 werden sollen. SpaceX-intern spricht man aber bereits von insgesamt 42.000 Flugkörpern. Erst am vergangenen Dienstag war wieder eine Falcon 9-Rakete in Cape Canaveral mit einer weiteren Ladung erfolgreich gestartet.

Vor allem an den Tagen nach dem Start erscheinen die Satelliten als helle Objekte vor der Morgen- und nach der Abenddämmerung, was insbesondere Astronomen besorgt, da sich dadurch der natürliche Nachthimmel verändert. Aktuell arbeitet SpaceX deswegen an einer speziellen dunklen Lackierung der Satelliten und setzt auf niedrigere Flugbahnen, was die Sichtbarkeit bei Nacht deutlich verringern soll. Auch die Frage nach dem Weltraumschrott soll sich dadurch von selbst lösen, da defekte Satelliten aus dieser Höhe schnell in der Atmosphäre verglühen.

Es wird erwartet, dass das ambitionierte Satellitennetzwerk von Musk den Vereinigten Staaten ab Mitte 2020 einen schnelleren Internetzugang bieten kann. Bis 2021 wird dann fast die ganze Welt via Satellit auf das Internet zugreifen können. Bis es soweit ist, können interessierte Himmelsbeobachter auf der Website FindStarlink.com überprüfen, wann die rasenden Lichtpunkte über ihrer Position zu sehen sein werden.

(dm/th/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • NullJhemp am 24.04.2020 20:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech duecht et wir de Superjhemp

  • Claude am 27.04.2020 21:49 Report Diesen Beitrag melden

    Majo super waat alt do nees gemeet gëtt ouni datt d'Leit ëm hier Meenung dozou gefroot gin... Wee garantéiert datt daat net schiedlech as?!

  • Joe am 24.04.2020 12:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Merci viir déi zousätzlech Lichtverschmotzung. Mecht et den Astronomen net grad méi einfach

Die neusten Leser-Kommentare

  • Claude am 27.04.2020 21:49 Report Diesen Beitrag melden

    Majo super waat alt do nees gemeet gëtt ouni datt d'Leit ëm hier Meenung dozou gefroot gin... Wee garantéiert datt daat net schiedlech as?!

  • NullJhemp am 24.04.2020 20:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech duecht et wir de Superjhemp

  • Mike am 24.04.2020 13:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Den Owend 21:57 West no Süden 35° iwert dem Horizont

  • Joe am 24.04.2020 12:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Merci viir déi zousätzlech Lichtverschmotzung. Mecht et den Astronomen net grad méi einfach

  • philrol am 24.04.2020 12:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vill bla bla bla, awer wou,,, um Himmel kann een dât gesinn??? Westen Norden, Osten?? Merci am viraus Roland

    • OpenEyes am 24.04.2020 12:26 Report Diesen Beitrag melden

      Augen auf im Straßenverkehr: Der Link dazu steht im Text.

    einklappen einklappen