Luxemburg-Style

06. November 2019 14:01; Akt: 07.11.2019 08:40 Print

«Un talent très few Menschen hunn»

LUXEMBURG – Auf Facebook geht gerade ein Post viral. Er ist in einer Art Geheimsprache geschrieben. Luxemburger verstehen sie und merken dabei, welche Superpower sie haben.

storybild

Vielleicht muss die Liste der Landessprachen um das Franglëtzdelish erweitert werden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Jetzt ist volle Konzentration gefragt! «The Tatsache that tu peux lire this article ouni opzehalen to think est un talent trés few Menschen hunn», steht in dem Post, der gerade auf Facebook viral geht. Er mischt vier Sprachen: Luxemburgisch, Deutsch, Englisch und Französisch. Lesen und verstehen können ihn also nur Menschen, die viersprachig sind. Oder anders gesagt: Menschen, die Le Franglëtzdelish beherrschen!

Konzentration
Hier kommt der Text in Franglëtzdelish

Puuuh!
Alles verstanden?

Manch Schüler hat schon Schwierigkeiten, Texte in einer Sprache zu lesen oder zu schreiben. Vier Sprachen zu beherrschen, zeige daher, dass die Leser wahre Genies seien, schreibt der Autor. In jedem Fall besitzen sie eine Fähigkeit, die nur die Wenigsten besitzen – eine Art Superpower also!

Wann fühlt ihr euch wie Superhelden und wann habt ihr bei all den Sprachen im Land nur noch einen Knoten im Kopf? Erzählt uns davon!

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Diana am 06.11.2019 17:31 Report Diesen Beitrag melden

    Super, i musste laut laachen, an dat has to be weitergeteilt : )

  • Chico am 07.11.2019 06:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das is net mal done.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Chico am 07.11.2019 06:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das is net mal done.

  • Diana am 06.11.2019 17:31 Report Diesen Beitrag melden

    Super, i musste laut laachen, an dat has to be weitergeteilt : )