«Regierungsversagen»

13. August 2020 10:21; Akt: 13.08.2020 10:21 Print

900 Infizierte wissen nicht, dass sie positiv sind

Auf bayrischen Autobahnen werden Reiserückkehrer getestet. Jetzt ist dem Freistaat eine Panne unterlaufen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Bayern geht vor», twitterte Ministerpräsident Markus Söder (Christlich-Soziale Union, CSU) am Mittwoch und sagte eine Reise an die Nordsee ab. Dort hätte er mit einem Amtskollegen eine Wattwanderung unternehmen wollen und wäre zu den Seehundbänken gefahren, wie deutsche Medien übereinstimmend berichten. Doch aus dem gemütlichen Ausflug zum Wochenende hin wird jetzt nichts. Der Grund: Eine massive Panne bei Corona-Tests an bayrischen Autobahnen. Zurzeit warten demnach noch 44.000 Reiserückkehrer, die im Ausland Ferien machten, auf ihr Ergebnis. Darunter sind 900 positiv Getestete. Aus welchen Bundesländern diese stammen, ist nicht klar.

Laut Melanie Huml, Bayerns Gesundheitsministerin, gibt es ein Problem bei der Übermittlung der Resultate. Die Infizierten sollen ihr Testergebnis jetzt aber bis heute Donnerstag erhalten. Die Panne unterläuft ausgerechnet Bayern. Der Freistaat mit dem CSU-Ministerpräsidenten an der Spitze fährt einen strikten Kurs in der Bekämpfung des Coronavirus. Söder hatte die Tests auf Autobahnen und an Bahnhöfen angefordert. Und so ließ die Kritik an seiner Person und der Regierung auch nicht lange auf sich warten. Ludwig Hartmann, der Grüne-Landtagsfraktionschef, sprach von «eklatantem Regierungsversagen» und FDP-Fraktionschef Martin Hagen twitterte: «Söders Inszenierung als Corona-Musterschüler bekommt zunehmend Risse.»

(L'essentiel/Denis Molnar)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • svendorca am 13.08.2020 12:21 Report Diesen Beitrag melden

    reicht es nicht dass man finanziell beschissen wird,muss man nun auch beim Gesundheitswesen bescheißen..

    einklappen einklappen
  • Aender am 13.08.2020 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    Und, sie fühlen sich Pudelwohl.

    einklappen einklappen
  • bnm am 13.08.2020 14:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    König Söder backt auch nur kleine Brötchen.????????????

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • WhaleWhisperer am 13.08.2020 18:18 Report Diesen Beitrag melden

    44000 Testresulte können nicht mehr einer Person zugeordnet werden? Davon 900 "positive", was natürlich am schlimmsten ist...

  • Anne Nonym am 13.08.2020 17:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da kann man nur noch den Kopf schütteln

  • bnm am 13.08.2020 14:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    König Söder backt auch nur kleine Brötchen.????????????

    • Arnie am 14.08.2020 04:44 Report Diesen Beitrag melden

      Für Schlümpfe ;)

    einklappen einklappen
  • Filosoff am 13.08.2020 13:40 Report Diesen Beitrag melden

    eigentlich erübrigt sich jeder Kommentar... Und man sollte nicht mal schadenfroh sein, in diesen Zeiten.

  • svendorca am 13.08.2020 12:21 Report Diesen Beitrag melden

    reicht es nicht dass man finanziell beschissen wird,muss man nun auch beim Gesundheitswesen bescheißen..

    • Arnie am 14.08.2020 04:47 Report Diesen Beitrag melden

      Wie in jedem Ministerium !

    einklappen einklappen