Coronavirus

22. Mai 2020 09:07; Akt: 22.05.2020 09:17 Print

Corona-​​Patient verliert 23 Kilo im Krankenhaus

Mike Schultz war fit und gesund und gehörte eigentlich keiner Risikogruppe an. Dennoch erkrankte er so schwer an Covid-19, dass er heute nur noch Haut und Knochen ist.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Ich möchte allen zeigen, dass das jeden treffen kann» Dies Zeilen schrieb der 43-jährige Mike Schultz zu seinem Foto auf Instagram, das seinen vom Coronavirus gezeichneten Körper zeigt. Der Krankenpfleger aus San Francisco war Mitte März an Covid-19 erkrankt. In den sechs Wochen, die er im Krankenhaus verbrachte, nahm der sonst gesunde und sehr muskulöse Mann 23 Kilo ab.

Wie er dem Portal «Buzzfeed» erzählt, hatte Schultz Mitte März seinen Freund in Boston besucht. Beide waren zuvor nach Miami Beach gereist, um an einem Festival teilzunehmen. «Wir wussten zwar, dass dort das Virus grassierte, doch es gab keine Einschränkungen, keine Ausgangssperre. Wir meinten nur, wir müssten unsere Hände öfters waschen und aufpassen, dass wir unser Gesicht nicht berühren», gibt er zu.

Vier Wochen fühlten sich wie ein paar Tage an

Kurz nach dem Event stieg Schultz' Fieber auf 39 Grad Celsius, seine Lungen füllten sich mit Flüssigkeit. Er hatte Atembeschwerden. Sein Freund brachte ihn in ein Krankenhaus in Boston. Dort wurde Schultz sofort intubiert. Als er nach vier Wochen erwachte, meinte er, es seien kaum ein paar Tage vergangen.

«Ich fühlte mich extrem schwach. Das war sehr frustrierend», erinnert er sich. «Ich konnte mein Handy nicht halten, weil es so schwer war. Und ich konnte nicht tippen, weil meine Hände so stark zitterten.» Statt 86 wog Schultz jetzt nur noch 63 Kilo.

Später erfuhr er, dass sich an dem Festival in Miami insgesamt 38 Männer mit dem Coronavirus infiziert hatten. Drei von ihnen starben an den Folgen von Covid-19. «Ich dachte nicht, dass es so ernst war, bis es plötzlich passierte. Ich dachte, ich wäre jung genug, um nicht schwer krank zu werden. Ich weiß, dass viele Leute noch so denken, wie ich dachte», sagt er nun als eine Art Warnung.

(L'essentiel/kl)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Barbara Schmitz am 22.05.2020 09:58 Report Diesen Beitrag melden

    Sich nicht sicher fühlen, auch wenn es im Umkreis fast normal aussieht. Auf die Warnungen hören und hoffen.

  • Kleeschen am 22.05.2020 21:38 Report Diesen Beitrag melden

    Ich hoffe, dass diejenigen die glauben das Virus würde nur die Alten und Schwachen betreffen, endlich einsehen, dass es jeden treffen kann.

  • MaitreduMonde am 25.05.2020 12:08 Report Diesen Beitrag melden

    Il est plus beau avec les kg en moins.

Die neusten Leser-Kommentare

  • MaitreduMonde am 25.05.2020 12:08 Report Diesen Beitrag melden

    Il est plus beau avec les kg en moins.

  • Kleeschen am 22.05.2020 21:38 Report Diesen Beitrag melden

    Ich hoffe, dass diejenigen die glauben das Virus würde nur die Alten und Schwachen betreffen, endlich einsehen, dass es jeden treffen kann.

  • Barbara Schmitz am 22.05.2020 09:58 Report Diesen Beitrag melden

    Sich nicht sicher fühlen, auch wenn es im Umkreis fast normal aussieht. Auf die Warnungen hören und hoffen.