Corona-Pandemie

12. Mai 2020 19:05; Akt: 12.05.2020 19:46 Print

94-​​jährige Luxemburgerin überlebt Covid-​​19

PETINGEN – Die Zeilen einer Leserin, die unsere Redaktion am Dienstagabend erreichen, machen Hoffnung. Ihre Großmutter hat den Kampf gegen das Virus gewonnen.

storybild

Dieses Foto wurde am 94. Geburtstag der Dame aufgenommen. (Bild: Leser-Reporter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Diese Geschichte macht Hoffnung und rührt zugleich zu Tränen: Eine 94 Jahre alte Frau aus Petingen, die sich mit dem Coronavirus infiziert hatte, ist wieder gesund. Das berichtet die Enkelin der Dame gegenüber L'essentiel.

Unsere Leserin, Magali Dickes, erklärt, dass sie ihre Großmutter am 6. April, dem Geburtstag der rüstigen Dame, in ihrem Altersheim in Petingen besucht hat. Weil das Land zu diesem Zeitpunkt schon fest in der Hand des Coronavirus war, fand das Treffen mit dem nötigen Sicherheitsabstand statt. Die Familie stand auf der Straße, während die Dame am Fester saß.

Die Familie gratuliert. (Foto: Leser-Reporter)

Einige Tage später habe die Familie die Schreckensnachricht erreicht: Ihre Großmutter hatte sich angesteckt. «Wir waren sehr traurig und in Sorge. Sie wurde ins CHEM gebracht», erzählt unsere Leserin.

« Gemeinsam werden wir gewinnen »

Dort geschah ein kleines Wunder: «Im Krankenhaus hat sie eine experimentellen Behandlung bekommen. Von einem großartigen Team. Das hat ihr das Leben gerettet», berichtet Dickes und ergänzt: «Während ihres Aufenthaltes zeigten wir ihr nicht, dass wir Angst um sie hatten. Wir wollten nicht, dass sie auch Angst bekommt und erzählten ihr, dass sie lediglich unter ärztlicher Beobachtung steht.»

Nach drei Wochen im Escher Krankenhaus und zwei Wochen Nachbehandlung in Kolpach war die Familie endlich wieder vereint. Mit 94 Jahren ist sie nach Angaben unserer Leserin die älteste Person in Luxemburg, die den Kampf gegen die Lungenkrankheit Covid-19 gewonnen hat. Der Dank der Familie gilt «allen Krankenschwestern und Ärzten für ihren Mut und ihr unermüdliches Engagement». Und eine Botschaft an den Rest des Landes hat unsere Leserin ebenfalls: «Gemeinsam werden wir gewinnen.»

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • HansHans am 13.05.2020 08:45 Report Diesen Beitrag melden

    Alles Gute für die alte Dame! Und ich bin mal gespannt, was es mit diesem Virus auf sich hat, wenn es in 3-4 Jahren komplett entschlüsselt ist.

  • de Stadter am 13.05.2020 08:09 Report Diesen Beitrag melden

    Déi Madame do huet schon den 2. Weltkrich ganz iwerstanen, déi as munches gewinnt. Ech wënschen der Madame weiderhin nach eng stabil Gesondheet an nach vill Joëren derbäi.

  • Kleeschen am 13.05.2020 10:44 Report Diesen Beitrag melden

    Gratulatioun Madame.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kleeschen am 13.05.2020 10:44 Report Diesen Beitrag melden

    Gratulatioun Madame.

  • HansHans am 13.05.2020 08:45 Report Diesen Beitrag melden

    Alles Gute für die alte Dame! Und ich bin mal gespannt, was es mit diesem Virus auf sich hat, wenn es in 3-4 Jahren komplett entschlüsselt ist.

  • lëtzebuergesch ? am 13.05.2020 08:43 Report Diesen Beitrag melden

    Mamie???

    • Veri am 15.05.2020 08:49 Report Diesen Beitrag melden

      Jo, gëtt och esou am Süd-Osten benotzt ...

    einklappen einklappen
  • de Stadter am 13.05.2020 08:09 Report Diesen Beitrag melden

    Déi Madame do huet schon den 2. Weltkrich ganz iwerstanen, déi as munches gewinnt. Ech wënschen der Madame weiderhin nach eng stabil Gesondheet an nach vill Joëren derbäi.