Coronavirus in Luxemburg

05. November 2020 14:01; Akt: 05.11.2020 14:08 Print

«Begrenzter Einfluss» auf Sterblichkeit

LUXEMBURG – Die Zahl der Todesfälle ist laut einer Untersuchung des Statistikinstituts Statec zwischen Januar und Juni nicht signifikant durch Covid19 angestiegen.

storybild

In den Nachbarländern lag die Sterblichkeit durch das Coronavirus höher. (Bild: AFP/Kenzo Tribouillard)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Covid19 «hatte einen begrenzten Einfluss auf die Sterblichkeit in der ersten Jahreshälfte», schrieb das Gesundheitsministerium in seinem am Donnerstag übermittelten Bericht, der auf einer Studie von Statec basiert. «Die Rate für die erste Hälfte des Jahres 2020 beträgt 3,5 Promille, was der für den gleichen Zeitraum im Jahr 2019 beobachteten Rate entspricht, während sie im Jahr 2018 sogar 3,7 Promille betrug», so das Institut. In anderen europäischen Ländern, die deutlich härter von der Pandemie getroffen wurden, sieht das allerdings anders aus.

Aber auch in Luxemburg bildet sich der Einfluss des Virus ab. Zwischen dem 13. März, dem Datum des ersten Todesfalls durch das Coronavirus, und dem 26. Mai sehen die Zahlen beispielsweise anders aus. In diesem Zeitraum ist die Zahl der Todesfälle pro Tag in Luxemburg auf 12,8 gegenüber 11,1 im Jahr 2018 und 11,2 im Jahr 2019 gestiegen. Dieser Anstieg ist definitiv auf die erste Welle der Epidemie zurückzuführen.

Betrachtet man die Sterblichkeit während bestimmter Wochen, sind die Auswirkungen noch offensichtlicher. Beispielsweise ist die Übersterblichkeit in der Woche vom 6. bis 12. April «sehr hoch», insbesondere bei Männern.

Die Studie bestätigt auch, dass das Virus im vergangenen Frühjahr mehr Todesfälle bei Menschen ab 65 Jahren verursacht hat als in den vergangenen Jahren: «Das Durchschnittsalter der Menschen, die in Luxemburg am Coronavirus gestorben sind, liegt bei 83 Jahren, was bestätigt, dass die Letalität von Covid19 bei Menschen ab 80 Jahren höher ist», so die Statec-Studie.

(th/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jimbo am 05.11.2020 14:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wat e Schwachsinn!!! Et gouf ganz kloer gesot, dass keng Autopsien un Deenen duerchgefouert goufen, dei MAM Corona gestuerwen sinn!!! Also ass dei gang Statistik vir den A*** well et keng Fakten ginn!!!

    einklappen einklappen
  • Paul am 05.11.2020 17:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Iwwerdosis Malariamettel féiert och zum Dout. Mat Covid19 natirlech

  • Den Eefalt am 06.11.2020 14:50 Report Diesen Beitrag melden

    Egal, et ass awer wichteg dass mer eis Ekonomie roffueren fir Liewen ze retten. Sou onlogesch et och klengt, wësst der jo awer dass de beschte Schüler net den intelligentesten ass mee deen deen am beschte follegt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Corona-Wort als Panikwaffe am 14.11.2020 08:58 Report Diesen Beitrag melden

    Das Corona-Virus hat also begrenzten Einfluss auf die Sterblichkeit!

  • Den Eefalt am 06.11.2020 14:50 Report Diesen Beitrag melden

    Egal, et ass awer wichteg dass mer eis Ekonomie roffueren fir Liewen ze retten. Sou onlogesch et och klengt, wësst der jo awer dass de beschte Schüler net den intelligentesten ass mee deen deen am beschte follegt.

  • Paul am 05.11.2020 17:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Iwwerdosis Malariamettel féiert och zum Dout. Mat Covid19 natirlech

  • jimbo am 05.11.2020 14:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wat e Schwachsinn!!! Et gouf ganz kloer gesot, dass keng Autopsien un Deenen duerchgefouert goufen, dei MAM Corona gestuerwen sinn!!! Also ass dei gang Statistik vir den A*** well et keng Fakten ginn!!!

    • jang am 05.11.2020 15:04 Report Diesen Beitrag melden

      Autopsien brauchen wir nicht, unsere "Spezies" haben das im Gefühl! ;) Spezies = vom Gärtner/ Fahrkartenknipser oder ähnlich zum Minister!

    • CHAREL am 06.11.2020 11:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      ????

    einklappen einklappen