Neue Studie

21. September 2020 12:32; Akt: 21.09.2020 12:43 Print

Brillenträger erkranken seltener an Corona

Brillen könnten vor dem Coronavirus schützen. Diese Vermutung äußerten jetzt chinesische Ärzte, da nur wenige COVID-19-Patienten Brillenträger waren.

storybild

Schützt das Tragen einer Brille davor, sich mit dem Coronavirus zu infizieren? Chinesische Forscher haben einen Hinweis darauf gefunden. (Bild: Ashkan Forouzani on Unsplash)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sind Brillenträger besser vor einer Infektion mit dem Corona-Virus geschützt? Einen Hinweis darauf gibt eine Studie, die im Fachblatt Jama Ophthalmology erschienen ist: Ein Team chinesischer Ärzte um Yiping Wei berichtet von 276 Covid-19-Patienten, die im Suizhou Zengdu Hospital in der zentralchinesischen Provinz Hubei behandelt wurden. Die Betroffenen waren im Schnitt 51 Jahre alt. Lediglich 16 von ihnen, also knapp sechs Prozent, trugen täglich mindestens acht Stunden lang eine Brille.

Durch Vergleiche mit älteren Studien fanden die Ärzte heraus, dass der Anteil der Kurzsichtigen – von denen zumindest viele eine Brille tragen dürften – in der Bevölkerung der Provinz Hubei mindestens 31,5 Prozent betragen müsste. Das bedeutet, dass verhältnismäßig wenige Brillenträger unter den Corona-Infizierten sind.

Nicht an Augen, Nase oder Mund fassen!

Somit ist die Brille möglicherweise die optimale Ergänzung zum Mund-Nasen-Schutz. Allerdings nicht, weil sie ein Schutzschild darstellt: Das Team um Yiping Wei vermutet, dass eine Brille ihren Träger davon abhält, sich in die Augen zu fassen, und so die Übertragung des Corona-Virus verhindert.

Tatsächlich warnen Mediziner bereits seit Beginn der Pandemie davor, sich an Nase, Mund oder Augen zu fassen, da das Coronavirus die Schleimhäute als Eintrittspforte in den Körper benutzt. Haftet das Coronavirus an der Hand und man fasst sich in das Gesicht, kann man sich so infizieren.

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Blindfisch am 21.09.2020 13:53 Report Diesen Beitrag melden

    Dann gönne ich mir mal eine Brille.. wenn man sich so einfach schützen kann....

  • Mike am 21.09.2020 23:47 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte lest mal die Überschrift richtig ........ Total falsch fromuliert " .....nur wenige Covid Patienten waren Brillenträger" ???????...... Heisst die meisten hatten keine Brille....

  • Smoking Grill am 22.09.2020 16:07 Report Diesen Beitrag melden

    Dat nämlecht hu se bei de Fëmmerte rausfonnt just dass déi Info aus politescher Korrektheet net weider zirkuléiert ass obwuel se wëssenschaftlech beluet ass.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fielmann Donald am 22.09.2020 16:47 Report Diesen Beitrag melden

    a wéi as mat Kontaktlënsen .....

    • Fitsch am 23.09.2020 03:55 Report Diesen Beitrag melden

      Hëlleft net...logesch......t'Kontaklëns bedeckt jo dat ganzt Aa net

    einklappen einklappen
  • Smoking Grill am 22.09.2020 16:07 Report Diesen Beitrag melden

    Dat nämlecht hu se bei de Fëmmerte rausfonnt just dass déi Info aus politescher Korrektheet net weider zirkuléiert ass obwuel se wëssenschaftlech beluet ass.

  • Maxim am 22.09.2020 13:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gleich erkranken ma un domeet oder sin et schon.

  • Mike am 21.09.2020 23:47 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte lest mal die Überschrift richtig ........ Total falsch fromuliert " .....nur wenige Covid Patienten waren Brillenträger" ???????...... Heisst die meisten hatten keine Brille....

  • Love am 21.09.2020 18:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Also, wenn jemand feststellt, dass CORONA Durchfall begünstigt, laufen wir alle mit Pampers durch die Gegend