Coronavirus in Luxemburg

21. März 2020 12:29; Akt: 21.03.2020 12:29 Print

Cargolux bringt fünf Millionen Masken aus China

LUXEMBURG – China kommt dem Großherzogtum mit einer für Montag geplanten Lieferung zu Hilfe. Auch Südkorea hilft.

storybild

China greift den Europäern im Kampf gegen das Coronavirus unter die Arme, auch Luxemburg. (Bild: AFP/Aris Messinis)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Montag soll ein Cargolux-Flugzeug aus China eintreffen, das große Mengen an medizinischer Ausrüstung nach Luxemburg bringt, sagte Außenminister Jean Asselborn gegenüber dem Luxemburger Wort. Insgesamt fünf Millionen medizinische Schutzmasken, 150.000 Schutzbrillen und 50 Atemschutzgeräte sollen das Großherzogtum im Kampf gegen die Pandemie in Europa unterstützen.

Bereits im Laufe der Woche wurden 100 Beatmungsgeräte für Patienten mit Atembeschwerden, sowie zwei Millionen Schutzbrillen und -kleidung nach Luxemburg geliefert. China ist nicht das einzige Land, das hilft, auch Südkorea hat das Großherzogtum mit Lungenentzündungsmedikamenten versorgt, um bis zu 6000 Patienten zu behandeln.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Julie am 21.03.2020 17:42 Report Diesen Beitrag melden

    Die luxemburger Regierung hat im Februar die Masken eingesammelt und nach China verschickt (hat die Regierung gestern endlich zugegeben), jetzt kommen die Masken wieder zurück, dumm gelaufen sozusagen. Aber was ich den Verantwortlichen nie verzeihen werde ist die Tatsache dass sie den Leuten erzählen Masken nützen nix, statt ehrlich zu sagen wir haben leider keine Masken ! In China trägt jeder eine Maske, selbst ein einfaches Tuch ist besser als nix, wir sind zu blöd dafür, China mit 1,3 Milliarden Einwohner hat weniger Tote als Italien mit 60 Millionen Einwohner, und es fängt erst an!

  • Kieffer Claude am 21.03.2020 12:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hoffen déi wou ëmmer iwert d'Fliegerei no 22 auer maulen halen lo de Mond wann Cargolux méi spéit soll landen.

  • Claude am 21.03.2020 20:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    5 mio masken aus China, Wees net firwaat? Regierung huet jo 2 Meint steiff a fest behaapt dat dat neischt brengt, an elo gesinn se hiir massiv feehler su lues an ouni se effenlech zouzeginn natirlech. Ob giddfefall heescht Leisung Regional a net mei Global nom Corona,dat wert jo lo all Mensch et verstaan hun, ausser dei Superreich natiirlech.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rob Seyler am 16.04.2020 12:41 Report Diesen Beitrag melden

    wann den Trump se net erem klaut

  • Manuel Jean-Paul am 25.03.2020 10:24 Report Diesen Beitrag melden

    Meine Firma konnte vor vielen Wochen und könnte noch immer mindestens 1.000.0000 zertifizierte FFP2 Masken liefern. Auch Schnelltests sowie Sterilisatoren die überall in Krankenhäusern in China und Ausland eingesetzt werden. Mit grossem Erfolg. Vor vielen Wochen hatten wir schon gewarnt. Diese Masken sind sicherlich normale Op-Masken, und dann auch sicherlich keine sterilen Op-Masken. Warum meine Firma noch immer nicht geliefert hat, hat bestimmte Gründe, die ich hier nicht öffentlich erwähnen kann, denn dies würde schlimme Konsequenzen haben. Übrigens unser Firmensitz ist in LUXEMBURG.

  • Kakamukha am 22.03.2020 11:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nochmals meine Frage: warum wird nicht erzählt aus welchem Ortschaften die infizierten stammen? dann kann man doch diese Ortschaften zb beim Einkaufen meiden. das wäre doch genauso bei der Vorsorge wichtig.

    • 747-8 am 22.03.2020 14:37 Report Diesen Beitrag melden

      Weil sie zuhause bleiben sollen...

    einklappen einklappen
  • Megadeath am 22.03.2020 09:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An dei masken sollen sterill sin ??

  • robbie am 22.03.2020 08:41 Report Diesen Beitrag melden

    @ Kieffer Claude; hënnt géint halwer 4 ass eng schwéier Maschinn iwert ons Haus geflunn. Ech sin doduerch waakrech ginn, sinn awer zefridden nees ageschloof. Merci!