Covid-Ursprung?

28. September 2021 12:21; Akt: 28.09.2021 12:33 Print

Fledermäuse in Laos tragen Coronaviren in sich

Noch immer rätselt die Menschheit über den Ursprung des Sars-CoV-2-Erregers, der für die Pandemie verantwortlich ist. Das Virus komme in der Natur vor, sagen nun Forscher in Laos.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Noch immer ist unklar, wie das Coronavirus Sars-CoV-2 entstanden und zu den Menschen gelangt ist. Eine Theorie besagt, dass Forschende die Freisetzung von Corona-Partikeln in Fledermäusen geplant haben. Forscher in Laos haben nun einen Fund gemacht, der gegen diese Theorie spricht: Sie sind in Kalksteinhöhlen auf Fledermäuse gestoßen, die drei Coronaviren in sich trugen. Diese Viren sollen eine hohe Ähnlichkeit mit dem Sars-CoV-2-Erreger aufweisen, der für die aktuelle Pandemie verantwortlich ist, wie der «Spiegel» schreibt. Für Fachleute sei das ein weiterer Hinweis darauf, dass Sars-CoV-2 einen natürlich Ursprung habe.

Fund legt nahe, dass Sars-CoV-2 in Natur vorkommt

Die Forschung in Laos leitet der Virologe Marc Eloit vom Pariser Institut Pasteur. Er und sein Team haben in Höhlen im Norden Speichel-, Kot- und Urinproben von 645 Fledermäusen gesammelt. Dabei fanden sie Viren, deren Genom zu mehr als 95 Prozent mit dem von Sars-CoV-2 identisch ist. Die Rezeptorbindestellen haben laut den Forschern eine so große Ähnlichkeit mit denen von Sars-CoV-2 wie kein anderes bekanntes Virus.

«Als Sars-CoV-2 zum ersten Mal sequenziert wurde, sah die Rezeptorbindedomäne nicht wirklich wie etwas aus, das wir zuvor gesehen hatten», zitiert der «Spiegel» den Virologen Edward Holmes von der Universität von Sydney in Australien. Das habe einige Leute zur Vermutung veranlasst, dass das Virus aus einem Labor stamme. Der Fund in Laos bestätigte nun aber, dass die Virusstrukturen in der Natur tatsächlich vorkommen.

Unabhängige Prüfung steht noch aus

Für die These, dass Sars-CoV-2 von einem Tier auf den Menschen übergegangen sei, spreche unter anderem, dass das bei schätzungsweise sechs von zehn aller bekannten menschlichen Infektionskrankheiten der Fall sei, berichtet der «Spiegel» weiter. Das Magazin schreibt allerdings auch, dass die Forscherinnen und Forscher in Laos ihre Studie noch nicht in einem Fachmagazin wie «Nature», sondern lediglich auf der Plattform «Research Square» veröffentlicht hätten. Eine unabhängige Prüfung der Ergebnisse stehe also noch aus.

Auch die WHO ist dabei, den Ursprung der Pandemie zu untersuchen. Sie forderte Informationen von China und biss auf Granit. Zahlreiche Staaten äußerten im Anschluss Besorgnis darüber, dass China den internationalen Experten bei ihrer Untersuchung den Zugang zu relevanten Daten verwehrt habe.

(L'essentiel/Marcel Urech)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Valchen am 29.09.2021 09:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Iggit! Dann iessen Ech vun elo un kéng Méih! ;-))

  • JOHNNY am 28.09.2021 16:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da mussen dFliedermais eben anstänneg duerchgekacht ginn amplatz dass se reih giess ginn!

  • jean-paul am 28.09.2021 12:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    oder von labor auf den menschen und vom menschen auf die tiere

Die neusten Leser-Kommentare

  • Valchen am 29.09.2021 09:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Iggit! Dann iessen Ech vun elo un kéng Méih! ;-))

  • Pablo am 29.09.2021 08:40 Report Diesen Beitrag melden

    Sars Viren gëtt et schon mei lang an dei Viren sin modifizeiert gin am Labor zu Wuhan, en Labor wat mat Kollaboratioun vum Institut Pasteur zesummen gebaut gin as. An elo sollen dei Covid Viren laut dem Institut Pasteur natiirlechen ursprong hun dat heescht an der Natur virkommen. Ech wees et jo net mee dat klengt mer chinesech. Dat do as erem egal waat.

    • packtiech am 29.09.2021 12:25 Report Diesen Beitrag melden

      et kann een sech scho mool Froën stellen...Mir stënkt daat Ganzt och gewaltëg!

    einklappen einklappen
  • Amanpino am 29.09.2021 06:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zu Luang Prabang hun ech öfters gefangen doudeg Fliedermais gesin um Maart leien fir verkaaf ze gin. Et wier besser d’Leit géifen op esou Ingrédients an der Kichen verzichten. Vläicht ass dat och an der Tëschenzäit verbuede gin ?

    • @Amanpino am 29.09.2021 12:26 Report Diesen Beitrag melden

      pffff mir solle mool vir d'éicht virun aiser Dier kieren!

    einklappen einklappen
  • Major am 28.09.2021 16:44 Report Diesen Beitrag melden

    Fir wéi domm halen déi eis, an dat och nach vum Pasteur vun Paräis ?Elo ass den armen Laos ebeemol Schold, egal waat...

    • Zorro am 28.09.2021 17:34 Report Diesen Beitrag melden

      Den Labo zu Wuhan ass a Kollaboratioun mam Institut Pasteur zesummen gabaut gin, an kommescherweis gouff d'Étude elo zu Laos vum Pasteur gemaach...

    • Kalimero am 29.09.2021 08:34 Report Diesen Beitrag melden

      Genee sou as et.

    einklappen einklappen
  • JOHNNY am 28.09.2021 16:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da mussen dFliedermais eben anstänneg duerchgekacht ginn amplatz dass se reih giess ginn!