In Helsinki

25. September 2020 09:31; Akt: 25.09.2020 09:32 Print

Hunde erschnüffeln Passagiere mit Corona

Am Flughafen von Helsinki erschnüffeln Hunde bei Passagieren, ob sie das Virus in sich tragen. Experten zufolge ist die Methode äußerst treffsicher und effizient.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mehrere Hunde stehen am Flughafen von Helsinki im Einsatz. Diese erschnüffeln nicht Drogen oder Sprengstoff, sondern das Coronavirus. Das Projekt wurde von der finnischen Regierung ins Leben gerufen. Binnen 10 Sekunden soll es den Hunden möglich sein, herauszufinden, ob jemand das Coronavirus hat oder nicht.

«Das Beschnüffeln der Passagiere dauert höchstens eine Minute», so Anna Hielm-Björkman von der Universität von Helsinki. Björkman ist für die Probephase zuständig. «Es ist sehr vielversprechend», so Hielm-Björkman gegenüber The Guardian. «Wenn es funktioniert, wäre es ein revolutionäres Verfahren, Corona-Tests durchzuführen, das auch in Krankenhäusern und an Sport-Veranstaltungen sowie Konzerten zur Anwendung kommen könnte.»

Nachdem internationale Passagiere am Flughafen von Helsinki ankommen, holen sie ihr Gepäck ab und dann geht's zum Schnüffel-Test: Passagiere bekommen dann ein Tuch, das sie sich kurz über den Nacken reiben müssen. Dann wird das Tuch in ein Gefäß gelegt, verschlossen und neben andere Gefäße, die andere Düfte enthalten, gestellt. Die Hunde beginnen dann zu schnüffeln.

Bei positivem Ergebnis bellen die Hunde

Erschnüffeln die Hunde das Virus, signalisieren sie das positive Test-Ergebnis mittels Bellen, scharren mit ihren Pfoten oder sie legen sich auf den Boden. Passagieren wird dann empfohlen, sich einem PCR-Test zu unterziehen, um das Ergebnis des Corona-Hundes zu verifizieren.

Bei anderen Studien der Universität Helsinki haben die Hunde bereits Krebs und Diabetes erfolgreich erschnüffelt. Dieselben Hunde sollen auch mit einer fast 100-prozentigen Genauigkeit das Virus entdeckt haben, bevor der Proband überhaupt Symptome entwickelt hatte.

Wie es den Hunden genau möglich ist, das Virus anhand des Geruchs des Menschen ausfindig zu machen, wissen die Forscher nicht. Sie gehen aber davon aus, dass sie anhand des Geruchs des Schweißes das Virus ausmachen können.

Kosten für Pilotprojekt tiefer als für PCR-Tests

Das Pilotprojekt kostet die finnische Regierung 300.000 Euro. Die Kosten für die Studie schätzen Experten als signifikant tiefer ein als die Kosten für die Labor-Tests. Insgesamt werden 16 Hunde für das Projekt trainiert, davon sollen 10 am Flughafen eingesetzt werden. Zur Zeit stehen bereits vier im Einsatz; ET, Kossi, Miina und Valo.

Und auch am Flughafen von Dubai werden im Rahmen eines Pilotprojekts seit August Corona-erschnüffelnde Hunde eingesetzt. Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Australien sollen an ähnlichen Versuchsprojekten arbeiten.

(L'essentiel/Bianca Lüthy)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marc am 25.09.2020 12:17 Report Diesen Beitrag melden

    Mein Hund kann nur Salami in der Tasche erschnüffeln.

    einklappen einklappen
  • Rintintin am 30.09.2020 09:25 Report Diesen Beitrag melden

    Wéivill kascht sou een Hond? Do kéint een der zwee pro Teststatioun histellen, géif wahrscheinlech méi bëlleg, méi sëcher an op jidfer Fall méi agréabel sinn wéi eis Tester.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rintintin am 30.09.2020 09:25 Report Diesen Beitrag melden

    Wéivill kascht sou een Hond? Do kéint een der zwee pro Teststatioun histellen, géif wahrscheinlech méi bëlleg, méi sëcher an op jidfer Fall méi agréabel sinn wéi eis Tester.

  • Marc am 25.09.2020 12:17 Report Diesen Beitrag melden

    Mein Hund kann nur Salami in der Tasche erschnüffeln.

    • DeMeckerer am 25.09.2020 17:13 Report Diesen Beitrag melden

      Wetten das es mit Leberwurst auch klappt ;) Ist es zufällig ein Goldenretriever ? Dann funktioniert es mit allem was irgendwie essbar zu sein scheint. Sicher.

    einklappen einklappen