Corona-Panik

18. März 2020 13:54; Akt: 18.03.2020 14:21 Print

Hunderte Meter lange Schlange vor Supermarkt

Vor einem Supermarkt im US-Bundesstaat Kalifornien standen Kunden stundenlang an. Die fast endlose Schlange sehen Sie im Video.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus' herrscht auf der ganzen Welt Ausnahmezustand. Zahlreiche Regierungen haben den Notstand ausgerufen und die Grenzen dicht gemacht. Öffentliche und private Veranstaltungen sind verboten, viele Läden wurden geschlossen. In der Bevölkerung breitet sich Panik aus. Es kommt vermehrt zu Hamsterkäufen. Völlig aus dem Ruder gelaufen ist die Situation in Cypress im US-Bundesstaat Kalifornien. Wie ein Video zeigt, bildete sich vor einem Supermarkt eine Hunderte Meter lange Schlange. Die Leute mussten stundenlang anstehen.

Das Video wurde am 13. März aufgenommen. US-Präsident Donald Trump hatte an dem Tag den Notstand ausgerufen. Das Robert Koch-Institut (RKI) stufte am Montag die US-Bundesstaaten Kalifornien, Washington und New York als Coronavirus-Risikogebiete ein. Dort soll es nach Einschätzung der US-Gesundheitsbehörden eine anhaltende Virusübertragung innerhalb der Bevölkerung geben.

(L'essentiel/mon)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ag am 18.03.2020 15:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ka kee soen et giff em neicht ausmachen...soss giff een net wei blöd akaafen...

  • jimbo am 18.03.2020 14:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sou huet et de Moien och beim Cactus Lalleng ausgesinn wei en um Video gesait dee bei Whatsapp ronderemgeet...

Die neusten Leser-Kommentare

  • ag am 18.03.2020 15:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ka kee soen et giff em neicht ausmachen...soss giff een net wei blöd akaafen...

  • jimbo am 18.03.2020 14:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sou huet et de Moien och beim Cactus Lalleng ausgesinn wei en um Video gesait dee bei Whatsapp ronderemgeet...