Südafrika

06. Dezember 2021 14:09; Akt: 06.12.2021 14:09 Print

Immer mehr Kinder wegen Omikron hospitalisiert

Die Omikron-Variante scheint in Afrika vor allem junge Leute zu befallen, wie eine Expertin berichtet. Die Datenlage ist aber noch zu dünn, um definitive Schlüsse zu ziehen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Omikron-Variante des Coronavirus scheint in Südafrika entgegen der Erwartungen der Forschenden zunehmend auch junge Kinder zu befallen. «Es gibt eine Zunahme bei Krankenhauseinlieferungen von Kindern bis fünf Jahre», sagte Michelle Groome vom Nationalen Institut für übertragbare Krankheiten (NICD) gegenüber «n-tv».

Afrika wartet auf Impfstoffe

So habe es alleine im Ballungsraum um die südafrikanische Hauptstadt Pretoria in den vergangenen zwei Wochen fast 100 Hospitalisierungen von jungen Kindern gegeben. Somit bilden junge Kinder nach den über 60-Jährigen nun die zweitgrößte Gruppe der Hospitalisierten, ein klarer Trendwechsel gegenüber den vorausgegangenen Infektionswellen. Groome warnt aber vor voreiligen Schlüssen: Es sei noch zu früh, um aus den vorhandenen Daten langfristige Entwicklungen vorauszusagen. Eine Gemeinsamkeit aller Patientinnen und Patienten: Die Eltern der Kinder waren nicht geimpft, wie die NICD-Medizinerin Waasila Jassat sagt. Erst ein Viertel der Bevölkerung ist geimpft, viele afrikanische Länder warten nach wie vor auf Impfstoffe. Jassat schließt nicht aus, dass Kleinkinder durch die Omikron-Variante empfänglicher für das Virus seien als zuvor.

Kliniken haben noch Kapazität

Laut «n-tv» gibt es trotz ansteigenden Behandlungen in den Kliniken noch keine Engpässe. Im bisherigen Pandemieverlauf traten fast 80 Prozent der südafrikanischen Corona-Fälle in den Gebieten um die Metropolen Johannesburg und Pretoria auf, wie Gesundheitsminister Joe Phaahla sagt. Nun werde aber auch in den Provinzen ein langsamer Anstieg beobachtet. Omikron gilt nach ersten Erkenntnissen zwar als hochansteckend, soll bei geimpften Personen aber nur milde Erkrankungen auslösen.

In Südafrika zeigten fast 80 Prozent aller DNA-sequenzierten Corona-Testergebnisse eine Omikron-Infektion an, hatte die NICD am Vortag bekanntgegeben. Laut der Gesundheitsorganisation der Afrikanischen Union (Africa CDC) wurden vergangene Woche in ganz Afrika 52.300 Neuinfektionen gezählt – 105 Prozent mehr als in der Vorwoche. Rund 31.000 Neuinfektionen entfielen auf Südafrika.

(L'essentiel/Benedikt Hollenstein)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Deklaanen am 06.12.2021 15:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was wollen Sie mir mit den Bildern hier mitteilen?

  • packtiech am 07.12.2021 01:04 Report Diesen Beitrag melden

    waat wëllt dir ais soën?? wéivill sin der op der intensivstatioun a wéivill sin der gestuerwen?? infektiounszuelen sin irrelevant an ech kann och an clinique goën wann ech eng gripp hun an elo???

    einklappen einklappen
  • @ArmHannes am 06.12.2021 17:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    infiziert ist noch nicht erkrankt In Prozent sind das weniger als 0,001 Prozent wieviele Menschen in Afrika sind unterernährt und geschwächt. Auf jeden Fall das Covid wie auch das Grippewirus werden Fortbestehen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • packtiech am 07.12.2021 01:04 Report Diesen Beitrag melden

    waat wëllt dir ais soën?? wéivill sin der op der intensivstatioun a wéivill sin der gestuerwen?? infektiounszuelen sin irrelevant an ech kann och an clinique goën wann ech eng gripp hun an elo???

    • @packtiech am 07.12.2021 12:30 Report Diesen Beitrag melden

      As dach egal wat se eis wëllen soen. D'Haaptsaach d'Kanner sin an der Klinik.

    einklappen einklappen
  • @ArmHannes am 06.12.2021 17:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    infiziert ist noch nicht erkrankt In Prozent sind das weniger als 0,001 Prozent wieviele Menschen in Afrika sind unterernährt und geschwächt. Auf jeden Fall das Covid wie auch das Grippewirus werden Fortbestehen.

    • packtiech am 07.12.2021 01:02 Report Diesen Beitrag melden

      richteg!!! Mais se wëlle jo lo hei och Kanner impfen!!

    einklappen einklappen
  • JOHNNY am 06.12.2021 17:45 Report Diesen Beitrag melden

    Haaptsaach mer verbreeden schonn Panik obwuel mer näischt Genaues wëssen... den "normale" Corona gouf et virdrun och dohannen, do huet e just näischt héieren.

    • @JOHNNY am 06.12.2021 17:57 Report Diesen Beitrag melden

      Wann dir bei normalen Norrichten a Panik verfaalt, da losst et léiwer sin a liest e flotte Comic.

    • @@JOHNNY am 07.12.2021 01:01 Report Diesen Beitrag melden

      hien net dir all!!!

    • @@@JOHNNY am 07.12.2021 12:32 Report Diesen Beitrag melden

      Quatsch. Mir wëlle just eist normalt Liewen zrék. Net wéi dir Schwuerbler, dir hätt jo am léifsten dat géng éiweg sou weider goen, a mir sollen dauernd an engem Lockdown sëtzen, fir dass dir net musst eleng doheem bleiwen.

    einklappen einklappen
  • Panikmache am 06.12.2021 16:47 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist reine Panikmache! Ich finde das schrecklich, wie hier versucht wird, über diese Hintertüre (Verbreitung von Angst) die Leute zum Impfen ihrer Kinder zu bewegen, obwohl es noch keine verlässliche Daten gibt. Weder für Kinder noch für Erwachsene.

    • packtiech am 07.12.2021 01:00 Report Diesen Beitrag melden

      gudd datt nach puer intelligent lait kapéiren waat vir sëch geet a sëch net blann manipuléiere loossen!!!

    • @packtiech am 07.12.2021 12:34 Report Diesen Beitrag melden

      Sitt dir wierklech der Meenung dass 90% vun de Leit net kapéieren "wat vir sech geet"? An dir gehéiert zu den 10% Erleuchteten? Sorry, mee sou Leit kann een dach net eescht huelen.

    einklappen einklappen
  • Deklaanen am 06.12.2021 15:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was wollen Sie mir mit den Bildern hier mitteilen?