Coronavirus

26. Juni 2020 11:52; Akt: 26.06.2020 11:53 Print

Immunität verschwindet nach zwei Monaten

Von einer Coronavirus-Infektion Genesene könnten nicht allzu lang immun gegen eine erneute Infektion sein, wie eine neue Studie zeigt.

storybild

Das Immunsystem beendet zwei bis drei Monate nach einer Coronavirus-Infektion die Produktion von Antikörpern. (Bild: istock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wieder zeigt eine Studie, dass die Immunität nach einer Coronavirus-Infektion nur von kurzer Dauer sein könnte. Bereits nach zwei Monaten bildet das Immunsystem keine Antikörper mehr gegen das Virus.

Die Studie wurde im Nature Medicine veröffentlicht. Chinesische Forscher konnten darin neue Erkenntnisse gewinnen. Nach zwei bis höchstens drei Monaten nach der Genesung gehen die Antikörper wieder zurück. Noch schneller geht es bei Menschen, die keine Symptome aufweisen. Deswegen halten die Wissenschaftler einen «Immun-Ausweis» für keine gute Idee und warnen davor, Genesene als immun zu betrachten.

Überstandene Infektion macht nicht automatisch immun

Frühere Untersuchungen kommen zu ähnlichen Ergebnissen. Eine weitere Studie hat vor kurzem gezeigt, dass die Menge der Antikörper mit der Schwere des Verlaufs zusammenhängt. Das bedeutet: Bei einer asymptomatischen Coronavirus-Infektion bildet man fast keine Antikörper aus.

Dass nach einer überstandenen Infektion Antikörper gebildet werden, die vor einem erneuten Ausbruch der Krankheit schützen, ist nicht sicher. Daher warnen die Forscher vor einer zu großen Zuversicht, was eine Immunität wie auch die Suche nach einem Impfstoff betrifft.

(L'essentiel/ga)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Iris Gläser am 26.06.2020 13:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So ein fieses Virus :-( und da gibt es Leute die sagen, das sei alles nur Panikmache! Diese Krankheit muss man ernst nehmen, das zeigt doch jede Studie mehr.

    einklappen einklappen
  • Dusninja am 26.06.2020 16:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bei Berichten aus China bin ich langsam vorsichtig, da sind massig Kampagnen, um sich weis zu waschen. Wieso finden die europäischen Forscher noch Antikörper in Ischgl, das war vor 5 Monaten. Und bei vergleichbaren Viren war die Schätzung von bis zu 2 Jahren.

  • Arnie am 26.06.2020 20:04 Report Diesen Beitrag melden

    Immunität verschwindet nach zwei Monaten , ist doch normal ! In dieser Zeit Mutiert das Virus . Man , haben wir gute Vorscher :( Das müsste doch schon ein Normal Bürger wissen ! Aber unsere Regierung befast sich nicht mit so was .

Die neusten Leser-Kommentare

  • Arnie am 26.06.2020 20:04 Report Diesen Beitrag melden

    Immunität verschwindet nach zwei Monaten , ist doch normal ! In dieser Zeit Mutiert das Virus . Man , haben wir gute Vorscher :( Das müsste doch schon ein Normal Bürger wissen ! Aber unsere Regierung befast sich nicht mit so was .

  • TontonB am 26.06.2020 18:49 Report Diesen Beitrag melden

    Et le pangolin met le virus dans le papier alu

    • @TontonB am 26.06.2020 23:10 Report Diesen Beitrag melden

      Ah c est sur que ca contredit ce que vous racontez depuis des semaines. Je suis sur que vous pourriez faire beneficier les chercheurs de votre immense savoir sur les defenses immunitaires. Mais c est quand meme la 3e etude qui dit la meme chose.

    einklappen einklappen
  • Dusninja am 26.06.2020 16:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bei Berichten aus China bin ich langsam vorsichtig, da sind massig Kampagnen, um sich weis zu waschen. Wieso finden die europäischen Forscher noch Antikörper in Ischgl, das war vor 5 Monaten. Und bei vergleichbaren Viren war die Schätzung von bis zu 2 Jahren.

  • Avicenna am 26.06.2020 15:16 Report Diesen Beitrag melden

    Dann macht aber auch eine Impfung keinen Sinn.

    • Sylvie am 26.06.2020 18:24 Report Diesen Beitrag melden

      Avicenna, so ist es! Man aber kann diese zahlreichen, sogenannten "Studien", mit denen wir tägtäglich überhäuft werden, nicht allzu ernst nehmen. Denn viele haben sich im nachhinein als unwahr erwiesen. Heute so, morgen wieder anders!

    einklappen einklappen
  • Iris Gläser am 26.06.2020 13:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So ein fieses Virus :-( und da gibt es Leute die sagen, das sei alles nur Panikmache! Diese Krankheit muss man ernst nehmen, das zeigt doch jede Studie mehr.

    • Der Sandmann am 26.06.2020 15:54 Report Diesen Beitrag melden

      Wie Recht sie doch haben, die würden doch nie im Leben Behauptungen machen um Angst unter den Menschen zu verbreiten. Fieses fieses Virus ! Einsperren müsste man solche freidenkenden Menschen welche es wagen Dinge in Frage zu stellen. Humor bei Seite..wachen sie mal eben auf und schauen sie um sich, aber am besten etwas weiter als die paar cm zum Bildschirm.

    • Veritas am 26.06.2020 17:41 Report Diesen Beitrag melden

      @Der Sandmann... Kennen sie Leute hierzulande, die am Virus erkrankt sind und einen schweren Krankheitsverlauf hatten/haben? Haben sie Angehörige verloren? Haben sie in einem Centre de Soins oder Krankenhaus gearbeitet? Anscheinend nicht. Ich würde ihnen anraten, sich an Ihrem eigenen Ratschlag zu halten.

    • Sylvie am 26.06.2020 18:16 Report Diesen Beitrag melden

      Der Sandmann, " wachen sie mal eben auf und schauen sie um sich, aber am besten etwas weiter als die paar cm zum Bildschirm", genau so ist es!! Bisher wurden, in kurzer Zeit, mehr als ein Drittel der Bevölkerung Luxemburgs auf COVID-19 gestestet. Da ist es doch völlig normal dass die Zahlen der Infizierten steigen, sich aber durchaus in Grenzen halten. Wie sagte Trump nochmal: "Besser keine Tests machen dann bleibt die Zahl der Infizierten auf einem niedrigen Niveau". Keine Test=keine Infizierten!

    einklappen einklappen