Coronavirus

07. Juli 2020 20:21; Akt: 07.07.2020 20:21 Print

Infizierte erzählen von Symptomen über 100 Tage

Nicht immer ist eine Corona-Erkrankung nach 14 Tagen überstanden. Patienten berichten von über 100 Tage anhaltenden Symptomen.

storybild

Bei manchen Patienten dauern die Symptome nach einer Corona-Erkrankung noch lange an, auch wenn der Test negativ ausfällt. (Bild: istock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf Facebook, Slack und Reddit tauschten sich mit dem Coronavirus infizierte User über ihre Symptome aus. Diese dauerten nicht immer nur wenige Wochen. Einige Patienten mit schwereren Verläufen berichten von Symptomen, die über einen Zeitraum von 100 Tagen andauern. Die meisten sagen zudem, Kurzatmigkeit, Übelkeit und Husten würden dauerhaft sein.

« Meine Symptome passen nicht zu den Testergebnissen »

Die 56-jährige Gordy wurde von ihren Ärzten nicht ernst genommen, nachdem die Testergebnisse nach einiger Zeit negativ ausfielen, sie aber weiterhin über Symptome klagte. «Ich bin noch immer krank und versuche allen zu erklären, dass das keine leichtzunehmende Krankheit ist. Aber niemand hört mir zu», sagt Goroly. «Nur die Mitglieder in der Facebook-Gruppe wissen, wovon ich rede. Dort ist das, was ich sage, ganz normal.»

Business Insiderhat mit 17 Coronavirus-Patienten gesprochen, die länger als 100 Tage lang Symptome mit sich trugen. Darunter befinden sich viele junge Menschen. Einige haben die Intensivstation verlassen. Sie verstehen nicht, warum ihre Symptome weiterhin bestehen. Sie erzählen von monatelanger Brustschmerzen, Kurzatmigkeit, Übelkeit, Herzrasen, keinen Geruchs- und Geschmackssinn.

Bisher gibt es noch keine gesicherte Datenlage zu der Dauer von Symptomen. Man weiß jedoch, dass die anfängliche Einschätzung der US-Gesundheitsbehörden mit zwei Wochen und der WHO mit sechs Wochen nicht immer zutrifft. Die Geschichten klingen weit dramatischer als die Aussagen der Experten.

Behindertenstatus, Arbeitslosigkeit, Bettlägerigkeit

Denn für Goroly bedeutet ein Besuch im Supermarkt, dass sie den Rest des Tages auf dem Sofa verbringen muss, weil es ihr danach so schwerfällt zu atmen. Andere Patienten erzählen Ähnliches: etwa von Kurzatmigkeit, nachdem sie mit dem Hund spazieren gegangen sind oder mit den Kindern gespielt haben. Einige haben monatelang kaum das Bett verlassen.

«In den vergangenen paar Wochen habe ich mich allenfalls ins Wohnzimmer gewagt», sagt Cheyenne Beyer, eine 27-jährige Frau aus Austin, Texas, zu Business Insider. «Dass das alles bereits seit drei Monaten so geht und ich noch immer nicht weiß, wann und ob es besser wird — das ist einfach gruselig.»

Die erst 23-jährige Hegarty klagt über ähnliche Probleme. Sie bekam Brustschmerzen und Kurzatmigkeit im März. Nach fünf oder sechs Wochen kehrten die Symptome mit voller Wucht zurück.

(L'essentiel/ga)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Waaatsolldaat am 09.07.2020 11:32 Report Diesen Beitrag melden

    Gut,dass die Folgen einer Grippe nicht gravierend sein müssen.Es tut mir ja auch leid für diese Menschen aber was soll nun wieder diese Panikmacherei, es fänkt so langsam an lächerlich zu werden!

  • Robert am 08.07.2020 10:48 Report Diesen Beitrag melden

    Interressant wäre zu wissen ob die Kurzatmigkeit eine Relation zum Body Mass Index hat.

  • Bilderberger am 08.07.2020 07:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mär soll keen mei zielen dat den Virus aus dem Besch oder aus der Fliedermaushöhl kennt!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Waaatsolldaat am 09.07.2020 11:32 Report Diesen Beitrag melden

    Gut,dass die Folgen einer Grippe nicht gravierend sein müssen.Es tut mir ja auch leid für diese Menschen aber was soll nun wieder diese Panikmacherei, es fänkt so langsam an lächerlich zu werden!

  • Robert am 08.07.2020 10:48 Report Diesen Beitrag melden

    Interressant wäre zu wissen ob die Kurzatmigkeit eine Relation zum Body Mass Index hat.

  • Bilderberger am 08.07.2020 07:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mär soll keen mei zielen dat den Virus aus dem Besch oder aus der Fliedermaushöhl kennt!