Im Schlaf

15. September 2021 14:06; Akt: 15.09.2021 17:19 Print

Kali hatte Fieber – starb Stunden später an Corona

Nur Stunden nachdem Kali Cook (4) Fieber bekam, starb das Mädchen im Schlaf. Mit dem Virus angesteckt hatte sie vermutlich ihre Mutter, die am Montag positiv getestet wurde.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Bacliff, im Bundesstaat Texas ist am Dienstag die vierjährige Kali Cook, laut der Gesundheitsbehörde in Galveston, an Covid-19 gestorben. Damit ist sie das erste Kind, das während der Pandemie in dem Bezirk an dem Virus gestorben ist, wie die «New York Post» schreibt. Ihre Mutter geht davon aus, dass sie es war, die ihre Tochter mit dem Virus angesteckt habe: «Ich wurde am Montag positiv getestet. Ich war isoliert und versuchte von meinen Kindern wegzubleiben. Ich wollte nicht, dass sie es auch bekommen.»

Gegen zwei Uhr am Dienstagmorgen bekam Kali Fieber – fünf Stunden später starb das Mädchen. «Sie starb im Schlaf», sagt ihre Mutter Karra. «Das ist eine schreckliche Sache, aber ich denke, die Leute müssen davon wissen», sagt Philip Keiser von der lokalen Gesundheitsbehörde. Die Infektion des Mädchens mit dem Virus wurde durch die Gerichtsmedizin festgestellt und bestätigt. Der Tod der Vierjährigen unterstreicht die Aussagen der Ärzte, dass sich Kinder zwar seltener mit Covid-19 anstecken, im Falle einer Erkrankung aber sehr schnell sehr krank werden können.

Wünschte, nie gegen Impfung gewesen zu sein

Karra Harwood, die Mutter von Kali, bereut mittlerweile, sich nicht gegen das Virus geimpft zu haben: «Ich war eine der Leute, die gegen die Impfung waren. Nun wünschte ich, ich wäre es nicht gewesen», sagt sie. Mittlerweile sind rund 50 Prozent der Gesamtbevölkerung des Bezirks Galveston vollständig geimpft. Um die Ausbreitung des Virus einzudämmen, haben die Gesundheitsbeamten und -beamtinnen die Menschen gebeten, sich impfen zu lassen. Kinder unter zwölf Jahren – so wie Kali – können noch nicht geimpft werden. Fast 30 Prozent der Fälle von positiv getesteten Kindern unter zwölf Jahren ereigneten sich aufgrund der schnellen Ausbreitung der Delta-Variante im August.

Keine gesundheitlichen Probleme

Kali besuchte den örtlichen Kindergarten und war zuletzt am 1. September in der Schule. Eine Ansteckung aus dem Schulbereich schließen die Gesundheitsbeamten aus. Die Nachverfolgung von Kalis Kontakten ergab, dass keine anderen Kinder oder Erwachsenen aus dem schulischen Umfeld positiv auf das Virus getestet wurden, so «Galveston News».

Harwood sagte auch, ihre Tochter habe keine diagnostizierten Immunstörungen oder andere gesundheitlichen Probleme gehabt. «Sie war kein durchschnittliches Mädchen und spielte lieber mit Würmern und Fröschen, als Schleifen im Haar zu tragen», so Karra Harwood.

«Es ist wichtig, dass man, wenn Kinder krank werden, medizinische Hilfe sucht und nicht denkt, es werde schon wieder gut», so Keiser.

(L'essentiel/Angela Rosser)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Domm am 15.09.2021 14:54 Report Diesen Beitrag melden

    Emmer wann et ze speit as deet et hinnen leed!

    einklappen einklappen
  • Massenmanipulation am 16.09.2021 06:30 Report Diesen Beitrag melden

    Corona, Corona, Corana ...................................................., hat wenigstens der Fisch überlebt??????????????????

  • jimbo am 15.09.2021 15:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Emmer dei Geschichten vun Politik a Medien wou op dTreinendrüsen drécken vir dLeit un dImpfung ze kreien… Dag vir Dag stierwen Kanner un Honger, do kreiht keen Hung duerno….

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • comeone am 17.09.2021 10:28 Report Diesen Beitrag melden

    Alle c'est bon c'est prouver que le vaccin ne protege pas du virus et qu'il ne protege pas des formes grave... les etudes en israel le prouvent.

  • Massenmanipulation am 16.09.2021 06:30 Report Diesen Beitrag melden

    Corona, Corona, Corana ...................................................., hat wenigstens der Fisch überlebt??????????????????

  • packtiech am 15.09.2021 20:16 Report Diesen Beitrag melden

    Quellen bitte?

    • @packtiech am 17.09.2021 09:52 Report Diesen Beitrag melden

      Lesen bitte. "laut der Gesundheitsbehörde in Galveston"

    einklappen einklappen
  • jimbo am 15.09.2021 15:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Emmer dei Geschichten vun Politik a Medien wou op dTreinendrüsen drécken vir dLeit un dImpfung ze kreien… Dag vir Dag stierwen Kanner un Honger, do kreiht keen Hung duerno….

    • @jimbo am 15.09.2021 19:29 Report Diesen Beitrag melden

      Die Eltern von Kinder, die am Hunger sterben, koennen nichts dagegen tun, wenn sie nichts zu essen haben. Die Eltern dieses kleinen Maedchen haetten sich leicht impfen lassen koennen. Das ist der Unterschied.

    • @@jimbo am 15.09.2021 20:14 Report Diesen Beitrag melden

      Quatsch! Dann hätten sie ihr kind auch anstecken können...wie verblendet seid ihr schafe all?? Ihr zeugen coronas!!

    • @@jimbo am 15.09.2021 21:18 Report Diesen Beitrag melden

      primo: la vaccination ne vous protège que d’un séjour en réa et non d’attraper le virus et de continuer à le transmettre. Secundo: dans cet article on raconte exactement le contraire: la majorité des enfants atteints ne présentent pratiquement aucun symptôme. Donc, vous comprenez qu’à force de prétendre tout et ensuite son contraire (il existe d’autres exemples), certaines personnes deviennent sceptiques quant à ces vaccins sortis de nulle part en espace de quelques mois.

    • @@@jimbo 21:18 am 16.09.2021 10:13 Report Diesen Beitrag melden

      La vaccination contre le coronavirus protege bien de l'infection. C'est pour ca qu'il existe deux chiffres d'efficacite: un contre le risque d'infection et l'autre contre le risque de développer une forme grave. Exemple, efficacité contre le variant delta, Moderna contre l'infection 76%, contre les formes graves, 86%. Pfizer, 42% et 76%. Donc, vous comprenez qu’à force de prétendre tout et ensuite son contraire sans s'informer, certaines personnes jugent inutile de se vacciner, alors que ca aurait pu leur rendre un grand service.

    • Basis vun der Evolutioun am 16.09.2021 11:22 Report Diesen Beitrag melden

      Den Virus regelt den Problem selwer am Sënn vum Darwin.

    • @@@@jimbo am 16.09.2021 11:29 Report Diesen Beitrag melden

      Lisez l’article: sur les 533 infections, 32 % étaient des personnes disposant d’un schéma vaccinal complet. CQFD

    • @@@@@jimbo am 16.09.2021 12:58 Report Diesen Beitrag melden

      Qu'est ce que vous ne comprenez pas dans le concept d'efficacité? Inferieure à 100%: on peut etre vacciné et contaminé. Mais moins que si on est pas vacciné. L'article ne mentionne nulle les chiffres que vous mentionnez, mais admettons: "533 infections, 32 % étaient des personnes vaccinées". Ca ne démontre rien. Ca depend de la proportion de vaccinés dans la population. Si cette proportion est de 32%, c 'est que le vaccin a une efficacité de 0%. Si la proportion est de 60%, ca veut directe qu'etre vacciné diminue le risque contamination d'un facteur 4, soit une efficacité de 75%.

    einklappen einklappen
  • Domm am 15.09.2021 14:54 Report Diesen Beitrag melden

    Emmer wann et ze speit as deet et hinnen leed!

    • @Domm am 15.09.2021 20:15 Report Diesen Beitrag melden

      Waat e Quatsch! Gleewt dach net alles waat Massenverblödungsmedien verbreeden,gebraucht mool är Gehierzellen!!

    • @@@Domm am 16.09.2021 10:15 Report Diesen Beitrag melden

      Jo, genee. Mach dat, gebrauch mool daine Gehierzelle.

    • @@Domm am 16.09.2021 13:00 Report Diesen Beitrag melden

      Du mengst bestemmt youtube, FB and Co?

    einklappen einklappen