Corona-Nebenwirkungen

28. November 2021 11:40; Akt: 28.11.2021 16:45 Print

Genesene Männer sollten Sperma untersuchen lassen

Ein Kinderwunschexperte rät von Corona genesenen Männern dazu, ihre Spermaqualität untersuchen lassen. Die leidet nämlich unter der Infektion.

storybild

Männer, mit Kinderwunsch, die eine Corona-Infektion durchgemacht haben, sollten ihre Samenqualität beim Arzt checken lassen.  (Bild: Getty Images/iStockphoto)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Argument der Unfruchtbarkeit ist eines von vielen, das Impfgegner als Erklärung gegen die Immunisierung vorbringen. Und obwohl zahlreiche Studien dies bewiesenermaßen widerlegen, hält sich dieses Vorurteil hartnäckig. Dabei spielt Unfruchtbarkeit in Zusammenhang mit Corona tatsächlich eine Rolle - allerdings dann, wenn Mann an Corona erkrankt. 

«Wir sehen auch bei jungen Männern mit Kinderwunsch, welche einen milden Corona-Verlauf hatten, häufig Langzeitfolgen im Sinne von stark eingeschränkten Samenbefunden und männlicher Unfruchtbarkeit. Deswegen rate ich auch jungen Männern, entsprechend vorzusorgen und sich unbedingt impfen zu lassen», so Kinderwunschexperte Michael Feichtinger.

Männer zeigen tendenziell schwerere Verläufe als Frauen. Dies belegt eine in der New York Times veröffentlichte Studie, dass Männer mit Covid-19 um 50 Prozent häufiger beatmet werden müssen und 50 Prozent häufiger an den Folgen der Infektion versterben als Frauen.

Samenqualität checken lassen

«Wir empfehlen deshalb allen Männern sich, wenn möglich, impfen zu lassen, um kein Risiko hinsichtlich ihrer späteren Zeugungsfähigkeit einzugehen. Männer, die bereits eine Corona-Infektion hatten und einen zukünftigen Kinderwunsch haben, sollten eine Untersuchung der Samenflüssigkeit (sog. Spermiogramm) durchführen lassen» empfiehlt Feichtinger.

(L'essentiel/sp)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • covid am 28.11.2021 12:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    esperma gratis :))))))

  • dr coronasex am 28.11.2021 16:58 Report Diesen Beitrag melden

    Svp.une branlette,et c'est la caisse de maladie qui rembourse ....

  • Rollo am 28.11.2021 20:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schwere Epidemien sind ganz natürlich und wichtig um die "Zecke" Mensch zu dezimiern (leider keine nennenswerten natürliche Feinde).Durch das menschliche zutun und damit erfolgreiche mutieren des Virus wird es zunehmend an die jungen Menschen gehen und leider nicht die (Systemunrelevanten) älteren treffen. Der Mensch schafft sich selbst ab, ist auch besser für die Natur.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • spike ist gleich spike am 29.11.2021 14:20 Report Diesen Beitrag melden

    Fir all déi Geimpfte wär et och net schlecht dat testen ze loossen, do kéinten nach Iwweraschungen op kommen...

  • Le Début de l'Extinction am 29.11.2021 09:46 Report Diesen Beitrag melden

    Dans une dizaine de vagues coronavirus la fertilité de notre espèce aura tellement baissé que nous auront trouvé la solution la plus efficace pour lutter contre le réchauffement de la planète: la baisse démographique. Et tant pis si personne ne sera là pour payer nos retraites, on touchera tous 500 € pension sociale et basta

  • Bouc émissaire am 28.11.2021 22:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @dr coronasex ...elle ne rembourse pas en liquide,je présume.

  • Rollo am 28.11.2021 20:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schwere Epidemien sind ganz natürlich und wichtig um die "Zecke" Mensch zu dezimiern (leider keine nennenswerten natürliche Feinde).Durch das menschliche zutun und damit erfolgreiche mutieren des Virus wird es zunehmend an die jungen Menschen gehen und leider nicht die (Systemunrelevanten) älteren treffen. Der Mensch schafft sich selbst ab, ist auch besser für die Natur.

    • Nicky am 29.11.2021 12:46 Report Diesen Beitrag melden

      "Maintain humanity under 500,000,000 in perpetual balance with nature" - Georgia Guidestones, 1980. I rest my case.

    einklappen einklappen
  • cataplasme am 28.11.2021 19:34 Report Diesen Beitrag melden

    moi je dit que c'est pour contrôler si le vaccin enfin, pseudo vaccin de donne pas des séquelles en reproduction de l'humain, attention , ca commence a sentir mauvais toute cette histoire a la c;;;;