Coronavirus in Luxemburg

15. Januar 2021 17:42; Akt: 15.01.2021 17:51 Print

Luxemburg wird über 2,2 Millionen Impfdosen erhalten

LUXEMBURG – Das Gesundheitsministerium hat seine Prognosen für die Durchführung der Impfkampagne veröffentlicht.

storybild

Vor wenigen Tagen sind die ersten Pflegekräfte im Robert-Schuman-Klinikum am Kirchberg geimpft worden. (Bild: Editpress/Julien Garroy)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bis heute haben 2871 Personen ihre erste Dosis des Impfstoffs erhalten. Bis Ende März sollen es 15 Mal mehr sein, so die am Freitag vom Gesundheitsministerium übermittelten Zahlen. In der Pressemitteilung heißt es, dass Luxemburg bis zum 29. März 2021 86.400 Dosen der Impfstoffe von Pfizer/BioNtech und Moderna erhalten soll, genug um 43.200 Menschen zwei Dosen zu injizieren.

Die Lieferung schwankt wöchentlich zwischen 5000 und 6000 Dosen mit Spitzenwerten von mehr als 9600 Mitte Februar und Ende März. Luxemburg kann mit dem Erhalt seiner insgesamt 2,226 Millionen Dosen bis zu 1,2 Millionen Menschen impfen (der Janssen-Impfstoff ist mit einer einzigen Dosis wirksam).

Diese Zahlen, so die Pressemitteilung, spiegeln die Zuteilungen in Dosen wider, auf die Luxemburg theoretisch Anspruch hat, wie es in den bereits von der Europäischen Kommission mit den verschiedenen Herstellern geschlossenen Verträgen vorgesehen ist.

Es ist zu beachten, dass der Vertrag mit Sanofi/GSK noch nicht mit der Kommission abgeschlossen wurde und dass alle Zahlen in der obigen Tabelle nur theoretisch sind. «Die endgültigen Zuteilungen werden von den Herstellern zum Zeitpunkt der Erteilung der Zulassung durch die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) auf Basis der zu diesem Zeitpunkt vorhandenen Liefer- und Produktionskapazitäten bekannt gegeben».

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Phil am 15.01.2021 19:07 Report Diesen Beitrag melden

    Ech soen juste... "les copains d'abord!"

  • lulula am 15.01.2021 22:36 Report Diesen Beitrag melden

    Was für ein Blödsinn, hier listet das Ministerium, Firmen auf die keine Impfung haben und niemand weiss wann die eine haben werden!! Wenn man die zwei bisher zugelassene Impfungen nimmt dann sind es nur 392876 Dosen und dazu könnte max. noch AstraZeneca kommen für 207500 Leute. Das sind weniger als die Bevölkerung von Luxemburg und das alles bekommen wir während 2 Jahren, wenn man die Kalkulation des Ministeriums schaut. Leute , das ist ein Witz, wir sollten täglich 10.000 Leute impfen aber dafür hat Herr Bettel nichts getan!! Luxemburg ist eine der reichste Land der Welt!! Inakzeptabel!

    einklappen einklappen
  • jimbo am 15.01.2021 20:33 Report Diesen Beitrag melden

    waat soll dei Impfung brengen? As jo nemmen fir dass dei deck reich Firmen nach meih Geld maan.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • klibbertmech am 16.01.2021 22:01 Report Diesen Beitrag melden

    mëng famill,kollegen an ech mir loossen eis sëcher net impfen!!

  • lulula am 15.01.2021 22:36 Report Diesen Beitrag melden

    Was für ein Blödsinn, hier listet das Ministerium, Firmen auf die keine Impfung haben und niemand weiss wann die eine haben werden!! Wenn man die zwei bisher zugelassene Impfungen nimmt dann sind es nur 392876 Dosen und dazu könnte max. noch AstraZeneca kommen für 207500 Leute. Das sind weniger als die Bevölkerung von Luxemburg und das alles bekommen wir während 2 Jahren, wenn man die Kalkulation des Ministeriums schaut. Leute , das ist ein Witz, wir sollten täglich 10.000 Leute impfen aber dafür hat Herr Bettel nichts getan!! Luxemburg ist eine der reichste Land der Welt!! Inakzeptabel!

    • realdusninja am 16.01.2021 13:10 Report Diesen Beitrag melden

      Und nachdem Pfizer die Produktion droBevölkerung wird beruhigtsselt, sind auch diese Zahlen schon Makulatur. Sieht halt schön aus und die Bevölkerung wird beruhigt, wie immer.

    einklappen einklappen
  • jimbo am 15.01.2021 20:33 Report Diesen Beitrag melden

    waat soll dei Impfung brengen? As jo nemmen fir dass dei deck reich Firmen nach meih Geld maan.

    • Dingo am 16.01.2021 17:04 Report Diesen Beitrag melden

      Gudde moien Kenns Du elo just erem vun hannert dem Mound ?

    • Dingo am 16.01.2021 17:06 Report Diesen Beitrag melden

      Jo Wahnsinn 2€xx fir eng Astra-Zeneca Dosis. Déi mussen firchterlech räich gin.

    einklappen einklappen
  • Phil am 15.01.2021 19:07 Report Diesen Beitrag melden

    Ech soen juste... "les copains d'abord!"