Corona-Pandemie

22. März 2020 12:06; Akt: 22.03.2020 12:10 Print

Luxemburgs Taxifahrern bleiben die Kunden weg

LUXEMBURG – Zurzeit laufen die Motoren der Taxis im Großherzogtum kaum noch. Das Geschäft laufe derzeit nur noch zu «zwei bis drei Prozent».

storybild

Die Taxifahrer des Großherzogtums leiden unter der Corona-Krise. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Während die öffentlichen Verkehrsmittel im Großherzogtum durch die Maßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus immer leerer werden, bleiben auch den Taxiunternehmen die Kunden aus.

«Unsere Lage ist sehr heikel. Die Fahrer haben kaum noch Arbeit», sagt Paulo Leitao, Präsident des Taxiverbände und ergänzt: «Wir befördern jetzt eigentlich nur noch kranke oder ältere Menschen, die ihre Einkäufe erledigen müssen oder zum Arzt müssen. Unser Geschäft läuft derzeit zu zwei oder drei Prozent.»

« Es wird wie in Straßburg »

Nach den üblicherweise ruhigen Monaten Januar und Februar «gibt es normalerweise im März wieder mehr zu tun», sagt Leitao. Davon sei in diesem Jahr aber gar nichts zu spüren – im Gegenteil. «Viele Fahrer bangen um ihre Existenz oder haben große Sorge wegen ihrer Gesundheit», so Leitao weiter.

Mit der angekündigten Schließung des Flughafens Findel droht sich die Lage für die Taxiunternehmen wohl noch weiter zu verschärfen. «Einer meiner Fahrer hatte am Dienstag nur einen Kunden am Flughafen, obwohl er den ganzen Tag dort gestanden hatte. Am Bahnhof gibt es auch keine Kunden mehr», sagt Leitao. «Bei uns wird es wohl wie in Straßburg. Dort ist der Taxiverkehr zum völligen Stillstand gekommen.» Nach seinen Angaben desinfizieren die Fahrer nach jeder Tour ihre Fahrzeuge.

(fl/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • pat am 22.03.2020 13:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sie sollen och dohem bleiwen an nemmen nach fir urgencen erausfuhren

    einklappen einklappen
  • Léon am 23.03.2020 17:04 Report Diesen Beitrag melden

    Moins de pollution

  • Norbert am 23.03.2020 13:25 Report Diesen Beitrag melden

    Normal. Fir den Preis vun engem Tajet Letz Mondorf kanns du mat der Luxair op Dublin fleien

Die neusten Leser-Kommentare

  • stefan am 23.03.2020 19:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Taxifahrer brauchen nicht zu klagen . Die höchsten taxi Gebühren der Eu . Die können locker mal drei Monate überbrücken da sind andere schlimmer dran .

  • Léon am 23.03.2020 17:04 Report Diesen Beitrag melden

    Moins de pollution

  • Norbert am 23.03.2020 13:25 Report Diesen Beitrag melden

    Normal. Fir den Preis vun engem Tajet Letz Mondorf kanns du mat der Luxair op Dublin fleien

  • Claudia am 23.03.2020 13:24 Report Diesen Beitrag melden

    Macht den Taxi mei belleg....

  • Client am 22.03.2020 15:53 Report Diesen Beitrag melden

    Dir waert am Abrel an am Mee och naischt ze din hun,an dorno dauert et nach lang bis mol erem Vakanzenindustrie unzit,an wan,dan nemmen ganz lues.Dem Uber geedet nit besser.Daat Bescht waer elo,wan een Vaccin schnell giff kommen.