Findel-Angebot

02. August 2020 15:51; Akt: 02.08.2020 15:58 Print

Mehr als 13.000 Corona-​​Tests am lux-​​Airport

LUXEMBURG – Rund 13.500 ankommende Passagiere haben sich am Findel kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. 92 Infektionen seien dabei erkannt worden.

storybild

92 von rund 13.500 Tests am Findel waren positiv. (Bild: Editpress/Julien Garroy)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Flughafen Luxemburg haben sich bereits rund 13.500 Flugreisende auf das Coronavirus testen lassen. Dabei seien insgesamt 92 Personen mit einer Infektion entdeckt worden, sagte eine Sprecherin des luxemburgischen Gesundheitsministeriums am Freitag. In der vergangenen Woche habe es 31 neue Fälle gegeben. Die Tests am Flughafen Luxemburg, die seit Ende Mai angeboten würden, seien freiwillig und kostenlos. Das Testzentrum werde vor allem von Reiserückkehrern genutzt.

«Wir merken, dass deren Bereitschaft, sich testen zu lassen, in den Ferien steigt», sagte die Sprecherin. Man gehe davon aus, dass sich derzeit 15 Prozent der ankommenden Passagiere testen ließen. Um Flugreisende bei ihrer Ankunft für Tests zu sensibilisieren, gebe es seit zwei Wochen einen Stand am Airport, an dem Studenten Flyer verteilten. Die Flugreisenden könnten sich mit einem Voucher auch in einem der Zentren in Luxemburg testen lassen.

Bislang hat es insgesamt knapp 567.000 Tests und rund 6600 bestätigte Fälle im Land gegeben. In der vergangenen Woche (20. bis 26. Juli) waren 695 Neuinfektionen dazu gekommen - von denen 113 auf Grenzgänger entfielen. Das Großherzogtum zählt mehr als 600.000 Einwohner.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dusninja am 02.08.2020 16:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und Bulgarien, der Ballermann des Osten ist ausser in Belgien kein Risikogebiet. Das soll mir mal einer erklären.

  • Julie am 02.08.2020 18:12 Report Diesen Beitrag melden

    Nur 15 % lassen sich testen und das sind innerhalb einer Woche 92 covid+ ?! Hallo Regierung !!! Large scale Testing ist mittlerweile eine Lachnummer , sorgt dafür dass alle Rückkehrer sich testen lassen oder in Quarantäne gehen, euch fliegt gerade die Corona-Strategie um die Ohren, statt täglich die Covid+ Fälle zu melden reicht es bald täglich die Toten zu zählen

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Julie am 02.08.2020 18:12 Report Diesen Beitrag melden

    Nur 15 % lassen sich testen und das sind innerhalb einer Woche 92 covid+ ?! Hallo Regierung !!! Large scale Testing ist mittlerweile eine Lachnummer , sorgt dafür dass alle Rückkehrer sich testen lassen oder in Quarantäne gehen, euch fliegt gerade die Corona-Strategie um die Ohren, statt täglich die Covid+ Fälle zu melden reicht es bald täglich die Toten zu zählen

    • Phil am 02.08.2020 21:19 Report Diesen Beitrag melden

      "Der größte Lump im Land, ist immer noch der Denunziant!"

    • Karin H. am 03.08.2020 07:46 Report Diesen Beitrag melden

      Man sollte den Artikel besser lesen. Es waren letzte Woche 31 Fälle. Wenn man aber alle Rückkehrer zwingt, sich testen zu lassen, dann müsste man das Gleiche auch an den Grenzen mit den Autofahrern machen. Was unmöglich ist.

    einklappen einklappen
  • Dusninja am 02.08.2020 16:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und Bulgarien, der Ballermann des Osten ist ausser in Belgien kein Risikogebiet. Das soll mir mal einer erklären.