Biontech

22. Januar 2021 19:58; Akt: 22.01.2021 20:04 Print

Millionen Impf-​​Dosen für arme Länder zugesagt

Bis zu 40 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs sollen für Länder mit niedrigen und mittleren Einkommensniveaus bereit gestellt werden.

storybild

Bis zu 40 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs soll für Länder mit niedrigen und mittleren Einkommensniveaus bereitgestellt werden. (Bild: Tamedia)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Biontech und Pfizer haben die Bereitstellung von bis zu 40 Millionen Dosen ihres Corona-Impfstoffs für Länder mit niedrigen und mittleren Einkommensniveaus angekündigt. Die Ampullen sollen im Laufe des Jahres an das von der Weltgesundheitsorganisation unterstützte internationale Programm Covax gehen, wie die Hersteller am Freitag mitteilten. Die erste Lieferung werde im März kommen.

Mehrere Milliarden Menschen sollen profitieren

Der vereinbarte Preis sei nicht gewinnorientiert, teilten Biontech und Pfizer mit, nannten aber nicht dessen Höhe. Covax hatte sich zuvor schon fast zwei Milliarden Dosen von fünf anderen Impfstoffherstellern gesichert, plus Optionen für zusätzlich eine Milliarde Dosen. Durch das Programm sollen in 92 Ländern mehrere Milliarden Menschen geimpft werden.

(L'essentiel/DPA)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nico am 28.01.2021 10:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erhält Europa auch Impfstoff, oder wird jetzt wie schon zu oft die Prioritätsliste wieder geändert.

  • Lamesch Maggy am 22.01.2021 22:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    verbesserung sprachenkurse

  • Lamesch Maggy am 22.01.2021 22:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    vielen dank an biontech ..die europaischen afrikaner beklagen sich bereits lamesch luxemburg sürachenkurse

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nico am 28.01.2021 10:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erhält Europa auch Impfstoff, oder wird jetzt wie schon zu oft die Prioritätsliste wieder geändert.

  • Lamesch Maggy am 22.01.2021 22:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    verbesserung sprachenkurse

  • Lamesch Maggy am 22.01.2021 22:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    vielen dank an biontech ..die europaischen afrikaner beklagen sich bereits lamesch luxemburg sürachenkurse