Coronavirus in Luxemburg

10. April 2020 08:50; Akt: 11.04.2020 00:22 Print

«Müssen die Entwicklung noch weiter beobachten»

LUXEMBURG – Nach Angaben von Gesundheitsministerin Paulette Lenert, komme das Großherzogtum langsam an einen Punkt, an dem man konkret über eine Exit-Strategie sprechen könne.

storybild

Gesundheitsministerin Paulette Lenert äußerte sich zur aktuellen Lage des Landes in der Krise. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Welchen Kurs schlägt Luxemburg in der Corona-Pandemie als nächstes ein? Wie die Exit-Strategie des Landes aussehen könnte, wird sich in den kommenden Tagen herausstellen. Das sagte Gesundheitsministerin Paulette Lenert am Freitag dem Luxemburger Wort.

Das Land komme nun allmählich an den Punkt, an dem die Daten über die Verbreitung des Virus stabiler würden. Eine Woche müsse die Entwicklung allerdings noch genau beobachtet werden, bevor man sich festlegen könne. In den kommenden acht bis zehn Tagen sei mit einer Basis zu rechnen, auf der ein Ausstiegsszenario aufgebaut werden könne.

Der Höhepunkt der Krise erreiche die Krankenhäuser in der kommenden Woche. Vor dem 4. Mai sei nicht damit zu rechnen, dass die Schulen und Kindergärten des Landes wieder geöffnet werden. Es sei auch sicher, dass die von der Regierung aufgrund des Coronavirus beschlossenen Restriktionen nach und nach gelockert werden.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pit Meier am 10.04.2020 12:08 Report Diesen Beitrag melden

    Wir kommen nun allmählich an einen Punkt, an dem man vielleicht die Daten hätte, die erlauben würden, darüber nachzudenken, wie man vielleicht gegebenenfalls über den Aufbau einer Strategie für ein Ausstiegsszenario einer Exitstrategie reden könnte. Alles klar!

  • hallo am 10.04.2020 13:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    man sollte zuerst lesen dann reagieren ...... das heisst das ,das genaue Datum noch nicht fest steht die Schulen am 04 mai zu eroeffnen dies alles kommen von Journalisten also wartet auf die Regierung

    einklappen einklappen
  • Djsven am 11.04.2020 14:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hallo sinfd die schulen am 4 mee wieder auf weil vir haben alle angst vir der corona krisse

Die neusten Leser-Kommentare

  • dusninja am 12.04.2020 07:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hätte die Daten haben können

  • J1959p am 12.04.2020 01:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fir ze lockeren an dass d‘Schoulen rem opgin ass en groussen Fehler!!!!! Eischtens sin Mär nach net un der Spëtzt vum Äisbierg ukomm, Zweetens wat wessen se iwwert den COVID19-Virus????

  • Paul Pollo am 11.04.2020 19:15 Report Diesen Beitrag melden

    Frau Ministerin, wurde/wird eine Autopsie gemacht an den mittlerweile 62 Toten? Sind diese Menschen am oder mit dem Virus gestorben? Wie ist deren Lungenbild? Oder tunt LU wie die anderen Länder die Zahlen nach oben? Denn wer ein wenig im Netz sucht, wird ein Interview vom Leiter der Rechtsmedizin in Hamburg finden, in dem er sagt, dass die Hamburger Toten nicht am Virus gestorben sind.

  • Djsven am 11.04.2020 14:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hallo sinfd die schulen am 4 mee wieder auf weil vir haben alle angst vir der corona krisse

  • Djsven am 11.04.2020 14:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    moin sin schulen dein 4 mee rem ob weil mor hun all angst an schul se gohen wesst dann corona kriss