Tausende Teilnehmer

27. September 2020 14:25; Akt: 27.09.2020 14:59 Print

Polizei löst Anti-​​Corona-​​Demo in London auf

Auf dem Trafalgar Square in London haben sich mehrere Tausend Menschen versammelt, um gegen die verschärften Corona-Maßnahmen in Großbritannien zu demonstrieren.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Samstagnachmittag versammelten sich tausende Menschen auf dem berühmten Trafalgar Square in London, um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren. Das berichten britische Agenturen und Zeitungen übereinstimmend. Die britische Daily Mail schrieb von 15.000 Teilnehmern. Auf Schildern war etwa zu lesen «No to mandatory vaccines» (»Nein zur Impfpflicht») oder «Covid-1984» in Anlehnung an George Orwells düsteren Roman «1984».

Die Polizei beobachtete die Kundgebung zunächst und versuchte, die Teilnehmer davon zu überzeugen, die Abstandsregeln einzuhalten. Die wenigsten der Demonstranten trugen Masken. Der Trafalgar Square sei so stark mit Menschen bevölkert gewesen, dass die Teilnehmer Schulter an Schulter standen. Die Polizei griff ein und löste die Demonstration auf.

«Ihr setzt die Sicherheit eurer Stadt aufs Spiel»

Dabei kam es zu tätlichen Auseinandersetzungen. Neun Polizisten und mehrere Demonstranten verletzt. «Die Demonstranten setzten andere Menschen der Gefahr aus, das Virus zu übertragen», schrieb die Polizei in einer Mitteilung.

Der Bürgermeister von London Sadiq Khan zeigte sich gar nicht amüsiert über die Demonstration. Auf Twitter schrieb er: «Das ist inakzeptabel. Ich fordere alle Demonstranten auf, den Platz zu verlassen.» Es gebe einen Grund, wieso Großveranstaltungen verboten worden seien: «Ihr setzt die Sicherheit eurer eigenen Stadt aufs Spiel», so Khan.

Hintergrund der Proteste sind die verschärften Corona-Maßnahmen, die das britische Parlament diese Woche beschlossen hat. So gilt neu eine Maskenpflicht in Geschäften, Gastrobetriebe müssen um 22 Uhr schließen und nur noch Tischservice anbieten. Das berichtet die BBC.

An Hochzeiten sind maximal noch 15 Gäste erlaubt, an Beerdigungen 30. Die Maßnahmen treten gestaffelt in Kraft. Gewisse gelten schon seit Freitag, andere kommen erst am Montat hinzu. Am Samstag vermeldete Großbritannien 6042 neue Infektionen mit dem Corona-Virus. Großbritannien hat Stand Samstag, 26. September insgesamt 423.236 positive Corona-Fälle und 41.936 Todesfälle.

(L'essentiel/Reto Heimann)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lol am 27.09.2020 14:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Get up stand up

  • haaltdachop am 28.09.2020 12:16 Report Diesen Beitrag melden

    und sie haben alle vollkommen Recht! Wie lange soll dieser Zirkus noch dauern? Wieviele Unternehmen müssen noch Insolvenz anmelden? Wieviele Menschen verlieren noch ihre Arbeit? Wieviele Menschen werden noch Selbstmord begehen?Wieviele Menschen werden jetzt noch an Hungersnot sterben? Und dies alles aufgrund eines harmlosen Viruses, lächerlich!

  • Neultralino am 28.09.2020 09:36 Report Diesen Beitrag melden

    Die Bezeichnung "Anti-Corona Demo" ist doch ziemlich Irreführend. Vielmehr müsste man schreiben "Demo gegen potenziell Überzogene Corona Schutzmassnahmen"

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • M. K am 28.09.2020 17:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das wird noch Jahre dauern. Gegen Krebs und HIV forscht man auch schon 50/60/oder 70Jahre

  • haaltdachop am 28.09.2020 12:16 Report Diesen Beitrag melden

    und sie haben alle vollkommen Recht! Wie lange soll dieser Zirkus noch dauern? Wieviele Unternehmen müssen noch Insolvenz anmelden? Wieviele Menschen verlieren noch ihre Arbeit? Wieviele Menschen werden noch Selbstmord begehen?Wieviele Menschen werden jetzt noch an Hungersnot sterben? Und dies alles aufgrund eines harmlosen Viruses, lächerlich!

  • Neultralino am 28.09.2020 09:36 Report Diesen Beitrag melden

    Die Bezeichnung "Anti-Corona Demo" ist doch ziemlich Irreführend. Vielmehr müsste man schreiben "Demo gegen potenziell Überzogene Corona Schutzmassnahmen"

    • @Neultralino am 28.09.2020 12:14 Report Diesen Beitrag melden

      genau! Und dann rückt man sie noch alle in die rechte Ecke, lächerlich!

    einklappen einklappen
  • Lol am 27.09.2020 14:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Get up stand up