In Luxemburg

28. Juni 2020 14:00; Akt: 28.06.2020 14:14 Print

Polizei schließt drei Kneipen wegen Corona-​​Regeln

LUXEMBURG – Die Beamten der Police Grand-Ducale mussten in Esch/Alzette und in Luxemburg-Stadt durchgreifen. Die Lokale hatten die Sprerrstunde ignoriert.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Polizei hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag zwei Kneipen in Esch/Alzette geschlossen, weil die Regeln zur Eindämmung des Coronavirus dort nicht eingehalten wurden. In der ersten Gaststätte wurden auch noch nach der Sperrstunde, gegen 0.20 Uhr, weiterhin Getränke verkauft. Die 40 Gäste, die sich zu dem Zeitpunkt darin befanden, befolgten nicht die geltenden Sicherheitsbestimmungen. Ein zweites Escher Lokal machten die Beamten wenig später dicht. Dort feierten noch zwölf Menschen ohne sich an die Hygieneauflagen zu halten.

In Luxemburg-Stadt wurde gegen 1.20 Uhr ein Lokal geschlossen, in dem sich noch 40 Personen aufhielten und Getränke konsumierten.

Die Polizei hat in allen drei Fällen einen Bericht verfasst, der an das Wirtschaftsministerium geschickt wurde. Wie die Polizei erklärt, riskieren die Wirte mit einem solchen Verhalten nicht nur eine hohe Geldstrafe, sondern auch den Entzug ihrer Ausschankgenehmigung. Derzeit müssen Kneipen, Cafés und Restaurants um Mitternacht schließen.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sputnik am 28.06.2020 14:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In Samstag Abend genau bis Mitternacht, rue jp Michels, war bis Mitternacht hinaus über dreißig Leute vor einem Lokal, lautstark ohne terrasengenehmigung und Hygiene Vorschriften am Nachbarn nerven. Obschon mehrfach die Polizei herbei gerufen wurde ist nichts unternommen wurde. Was hat dieser Wirt was andere nicht haben? Und das seit Jahren!

    einklappen einklappen
  • Julie am 29.06.2020 10:04 Report Diesen Beitrag melden

    Café's die sich nicht an die Regeln halten sollten nicht nur definitiv geschlossen werden , sie sollten auch bereits erhaltenen Gelder vom Staat zurückzahlen und was wichtiger ist, bei einem Corona-Fall mit Todesfolge vor Gericht angeklagt werden, so wie es gerade in Ischgl passiert

  • Kleeblaat am 28.06.2020 18:29 Report Diesen Beitrag melden

    An firwaat rift den Wirt selwer nët Polizei wann Leit nët wëllen aus dem Café goen ?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Julie am 29.06.2020 10:04 Report Diesen Beitrag melden

    Café's die sich nicht an die Regeln halten sollten nicht nur definitiv geschlossen werden , sie sollten auch bereits erhaltenen Gelder vom Staat zurückzahlen und was wichtiger ist, bei einem Corona-Fall mit Todesfolge vor Gericht angeklagt werden, so wie es gerade in Ischgl passiert

  • Kleeblaat am 28.06.2020 18:29 Report Diesen Beitrag melden

    An firwaat rift den Wirt selwer nët Polizei wann Leit nët wëllen aus dem Café goen ?

    • Jimbo am 29.06.2020 10:11 Report Diesen Beitrag melden

      Well do meeschtens eng Serveuse setzt wou keen Duerchsetzungsverméigen huet an de Patron well Geld verdéngen

    • Arnie am 02.07.2020 01:52 Report Diesen Beitrag melden

      Diese Kneipen sollten für immer geschlossen werden ! Dann kann der Inhaber schauen wo er sein Geld verdient !

    einklappen einklappen
  • Jimbo am 28.06.2020 14:36 Report Diesen Beitrag melden

    Macht dKaffee'en all zou.... Oder eben keen Alkohol méi verkafen! Duerch esou Dabo'en kennt déi 2t Well nach virum Hierscht a se meckeren erëm all wann de Lockdown kennt...

    • Sylvie am 28.06.2020 20:13 Report Diesen Beitrag melden

      Jimbo. ech wees net virwaat der esou vill hei vun enger zweeter Well schwetzen. Mir sin nach voll a ganz an der éischter Well, ganz einfach well mir zu kengem Zeitpunkt, vum 29 Februar un, bei null Covid-19 Patienten waaren.

    • Jimbo am 29.06.2020 10:08 Report Diesen Beitrag melden

      Et geet jo em déi "Lockerungen" , déi mer erreecht haten an déi deemnächst "ooh Wunder" erëm wäerten duerch esou Leit zréckgeholl ginn

    • Gerd am 29.06.2020 11:43 Report Diesen Beitrag melden

      Bleif doheem

    • @Jimbo am 29.06.2020 17:38 Report Diesen Beitrag melden

      An da vun jidderengem deen hei a Lëtzebuerg eng Pai oder eng Pensioun krit, 5% ofgehal, fir dee Secteur ze ënnerstëtzen. Wann et nämlech domm geet, da kurséiert dee Virus nach an engem Joer ronderem. Vereenzelt Ustiechungen wärten nun mol ëmmer rem vierkommen. Och kleng Ausbreedungen, déi dann sou séier wéi méiglech rem mussen agedämmt gin.

    einklappen einklappen
  • sputnik am 28.06.2020 14:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In Samstag Abend genau bis Mitternacht, rue jp Michels, war bis Mitternacht hinaus über dreißig Leute vor einem Lokal, lautstark ohne terrasengenehmigung und Hygiene Vorschriften am Nachbarn nerven. Obschon mehrfach die Polizei herbei gerufen wurde ist nichts unternommen wurde. Was hat dieser Wirt was andere nicht haben? Und das seit Jahren!

    • svendorca am 28.06.2020 15:55 Report Diesen Beitrag melden

      vielleicht hat man einen guten Draht zur Obrigkeit

    einklappen einklappen