Russland

11. August 2020 11:12; Akt: 11.08.2020 11:45 Print

Putin kündigt ersten Corona-​​Impfstoff an

Der angekündigte Covid-19-Impfstoff aus Russland soll so schnell wie möglich zum Einsatz kommen. Die frühe Zulassung widerspricht internationalen Kriterien.

storybild

Russland wäre das erste Land, das einen Impfstoff mit nachgewiesener Wirkung registriert. (Bild: AFP/Alexey Druzhinin)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als erstes Land der Welt lässt Russland einen Impfstoff gegen das Coronavirus für die breite Verwendung zu. Das gab Präsident Wladimir Putin am Dienstag im Staatsfernsehen bekannt. Seine Tochter sei bereits geimpft worden. Der Impfstoff wurde allerdings bisher nur an wenigen Menschen getestet, ihn in einem so frühen Stadium zuzulassen, widerspricht internationalen Kriterien.

Beim Wettlauf um den ersten zugelassenen Corona-Impfstoff der Welt war die finale Phase bereits angekündigt. So war Russland schon länger bereits auf der Zielgeraden und will das Mittel mit dem Namen «Gam-Covid-Vac Lyo» bald in der Bevölkerung zum Einsatz bringen.

Der Impfstoff wurde vom staatlichen Gamalaja-Institut für Epidemiologie und Mikrobiologie in Moskau entwickelt. Weltweit suchen mehr als 170 Projekte nach Corona-Impfstoffen – und mehrere Forscherteams haben vielversprechende Zwischenergebnisse veröffentlicht. Allerdings rechnen Experten generell mit einem marktfähigen Impfstoff erst im kommenden Jahr.

Sicherheit infrage gestellt

Das Tempo, mit dem Russland einen Corona-Impfstoff entwickelt haben will, wirft die Frage auf, wie sicher und wirksam das Präparat ist. Am 1. August hieß es seitens der russischen Nachrichtenagentur TASS, dass die klinischen Studien mit dem Impfstoff nun abgeschlossen seien.

Kirill Dimitriev, dem CEO des RDIF (Russian Direct Investment Fund), zufolge hätten die Personen, denen «Gam-Covid-Vac Lyo»verabreicht wurde, 21 Tage nach der ersten Dosis eine Immunität entwickelt, die sich nach Erhalt der zweiten Injektion verdoppelt habe. Um die Sicherheit noch mehr hervorzuheben, soll der Entwickler des Präparats, Alexander Ginzburg, sich die Impfung sogar selbst verabreicht haben.

Über Verträglichkeit und Wirksamkeit in der gesamten Bevölkerung, auch bei älteren Menschen oder solchen mit Vorerkrankungen, fehlen jedoch aussagekräftige Tests.

Testphase übersprungen

Erst nach der Zulassung soll der russische Impfstoff an einer größeren Gruppe von Menschen getestet werden. Dies wäre üblicherweise die dritte Testphase vor einer Zulassung. Dabei werden jeweils Zehntausende von Probanden geimpft.

Laut einer Liste der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind derzeit sechs Impfstoff-Kandidaten in einer Phase-3-Studie.

Auch wenn die Zulassung für den Impfstoff aus Russland frühzeitig erfolgt, ist seine Prüfung nach dem, was bekannt ist, noch lange nicht abgeschlossen. Bleibt abzuwarten, wie sich dies mit den Zielen des russischen Gesundheitsministers Michail Muraschko vereinbaren lässt, der Anfang August angekündigt hat, im Herbst mit den Impfungen in der Bevölkerung beginnen zu wollen.

(L'essentiel/Katja Fässler)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • WhaleWhisperer am 11.08.2020 14:46 Report Diesen Beitrag melden

    Internationale Zulassungskriterien sind eine Sache. Die Dringlichkeit ist eine andere. Wenn ein Land die Priorität in einer Pandemiesituation auf die Dringlichkeit setzt, muss man das respektieren. Immerhin ist Russland bei den Infektionszahlen weltweit an vierter Stelle. Einige Dringlichkeit ist somit gegeben. Bei diesem Impfstoff erwarte ich mir keine gravierende Probleme.

    einklappen einklappen
  • Julie am 11.08.2020 12:07 Report Diesen Beitrag melden

    Hoffnung für alle, schliesslich waren die Russen auch vor den Amerikaner bemannt im Weltall, dies beflügelt die Amerikaner auch bald einen Impfstoff einzusetzen

    einklappen einklappen
  • sputnik am 12.08.2020 09:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wodka pur.

Die neusten Leser-Kommentare

  • sputnik am 12.08.2020 09:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wodka pur.

  • WhaleWhisperer am 11.08.2020 14:46 Report Diesen Beitrag melden

    Internationale Zulassungskriterien sind eine Sache. Die Dringlichkeit ist eine andere. Wenn ein Land die Priorität in einer Pandemiesituation auf die Dringlichkeit setzt, muss man das respektieren. Immerhin ist Russland bei den Infektionszahlen weltweit an vierter Stelle. Einige Dringlichkeit ist somit gegeben. Bei diesem Impfstoff erwarte ich mir keine gravierende Probleme.

    • Julie am 11.08.2020 16:31 Report Diesen Beitrag melden

      Ganz ihrer Meinung, 10 Jahre warten bis ein Impfstoff sicher ist ? sicher wäre nur dass inzwischen Millionen am Virus sterben

    • Marco am 12.08.2020 10:41 Report Diesen Beitrag melden

      Genau, die Influenza Impfungen verhindern ja auch das Leute daran krank werden oder sterben. "SARKASMUS OFF"

    einklappen einklappen
  • Julie am 11.08.2020 12:07 Report Diesen Beitrag melden

    Hoffnung für alle, schliesslich waren die Russen auch vor den Amerikaner bemannt im Weltall, dies beflügelt die Amerikaner auch bald einen Impfstoff einzusetzen

    • svendorca am 11.08.2020 14:18 Report Diesen Beitrag melden

      Julie,..Sputnik V wird demE.S. seine Corona-Meteoriten von uns fernhalten..

    einklappen einklappen
  • svendorca am 11.08.2020 11:45 Report Diesen Beitrag melden

    Russland First,..lo gin der awer vill neidesch...