«Wellenbrecher-Shutdown»

27. Oktober 2020 15:50; Akt: 27.10.2020 15:53 Print

Schließt Deutschland Bars und Restaurants?

Am Mittwoch will Angela Merkel laut Medieninformationen gemeinsam mit den Länderchefs weitgehende Einschränkungen beschließen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will am Mittwoch gemeinsam mit den Länderchefs weitgehende Einschränkungen beschließen. Nach Informationen von Focus-Online lautet der interne Name der neuen Maßnahmen «Wellenbrecher-Shutdown». Demnach könnten ab kommender Woche alle «Einrichtungen, die dem Vergnügen dienen, vorerst geschlossen werden». Dazu würden Restaurants, Bars aber auch Museen und Theater zählen.

Wie die Bild-Zeitung zudem berichtet, habe Merkel in der Fraktionssitzung am Dienstag deutliche Worte gefunden. «Noch vier Mal Verdopplung und das System ist am Ende», warnte die Bundeskanzlerin. Die Zahl der Neuinfizierten verdopple sich nun alle sieben bis acht Tage. Die Zahl der belegten Intensivbetten verdopple sich alle zehn Tage. Doch man wisse ja, was zu tun sei. «Kontakte reduzieren.»

(L'essentiel/Denis Molnar)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • René Petry am 28.10.2020 11:46 Report Diesen Beitrag melden

    Wer so auf die selbst definierten "Risikoländer" herabschaut und sich für seine niedrigen Zahlen gegenüber den von den Nachbarländern auf die Schulter klopft wie das RKI-Land hat es schwer solche Massnahmen glaubhaft der eigenen Bevölkerung zu vermitteln.

    einklappen einklappen
  • pastor am 28.10.2020 16:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Richtig !!!!

  • pastor am 28.10.2020 16:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die richtig geld mit der Beföllerung verdient haben die könnten ja mal etwas von dem was sie durch die Leute verdient haben beisteuern damit die Wirtsaft weiter geht !!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • pastor am 28.10.2020 16:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die richtig geld mit der Beföllerung verdient haben die könnten ja mal etwas von dem was sie durch die Leute verdient haben beisteuern damit die Wirtsaft weiter geht !!

    • Duden am 28.10.2020 18:45 Report Diesen Beitrag melden

      @pasdor: der saft Des wirts von Der bevöllerung geet erst gudd, wann mann deutsch lerrnd.

    einklappen einklappen
  • pastor am 28.10.2020 16:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Richtig !!!!

  • René Petry am 28.10.2020 11:46 Report Diesen Beitrag melden

    Wer so auf die selbst definierten "Risikoländer" herabschaut und sich für seine niedrigen Zahlen gegenüber den von den Nachbarländern auf die Schulter klopft wie das RKI-Land hat es schwer solche Massnahmen glaubhaft der eigenen Bevölkerung zu vermitteln.

    • Saupreis am 28.10.2020 17:25 Report Diesen Beitrag melden

      Eigentlich nicht. Die Mehrheit der Deutschen stimmt den Coronamaßnahmen zu und für viele gehen sie sogar nicht weit genug. Sie sollten nicht den paar egoistischen Schreihälsen glauben die ihre Coronaprofilneurosen im Internet zur Schau stellen.

    einklappen einklappen
  • Steve am 27.10.2020 16:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und die luxemburgische Regierung wird es wie immer nachmachen... Wartet immer ab was die anderen Länder tun.

    • Jos Weber am 27.10.2020 22:17 Report Diesen Beitrag melden

      Gott sei Dank, unsere Regierung ist zu lasch

    • Cassandra am 28.10.2020 11:47 Report Diesen Beitrag melden

      Gott sei Dank, unsere Regierung hat Leute die noch den Verstand gebrauchen.

    • @Jos Weber am 28.10.2020 12:31 Report Diesen Beitrag melden

      Gehts noch? Und wer soll das alles bezahlen? Sollen wir uns jetzt verschulden bis es nicht mehr möglich ist oder wie? Unsere Kinder werden sich bedanken...Unmöglich!

    • Zustimmungskommentare sind gesperrt am 28.10.2020 21:07 Report Diesen Beitrag melden

      Zustimmungskommentare sind gesperrt!!

    • Politisch gewollt als Test zum Untertan am 29.10.2020 08:40 Report Diesen Beitrag melden

      Wohlgemerkt: Respekt vor dem Coroan-Virus, aber ent- schiedene Absage an den politischen Umgang damit u. wer den ganzen Spuk bezahlt, ist doch klar: der benebelte Untertan!

    einklappen einklappen