Coronavirus in Luxemburg

08. April 2020 09:00; Akt: 08.04.2020 09:04 Print

Sie sorgen weiter für gefüllte «L'essentiel»-​​Boxen

LUXEMBURG – Trotz des um sich greifenden Coronavirus ist die Print-Version unserer Zeitung weiterhin jeden Morgen verfügbar. Dank unserer Mitarbeiter in Druckerei und Zustellung.

storybild

Unsere Druckerei und unsere Zusteller versorgen das Großherzogtum weiterhin täglich mir der neuesten «L'essentiel»-Ausgabe. (Bild: L'essentiel/Frédéric Lambert)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Weil unsere Mitarbeiter, die im ganzen Land die L'essentiel-Boxen befüllen, größtenteils nachts unterwegs sind, sieht man sie selten. Trotz, beziehungsweise gerade wegen der Corona-Krise versorgen sie unsere Leser weiterhin mit den wichtigsten News aus Luxemburg und der ganzen Welt. Auch in unserer Druckerei in Esch/Alzette laufen die Maschinen weiter, damit Sie, liebe Leser, gerade in der Krisenzeit weiter gut informiert sind.

«Die Einhaltung des Sicherheitsabstands und der Hygienevorschriften ist bei uns kein Problem», erklärt unser Logistikleiter Wilson Mendes. Schon um 1 Uhr beginnt für ihn und seine zehn Mitarbeiter der Dienst. «Wenn die Zeitung gedruckt ist, kommen die Exemplare in die Lieferwagen unserer Zusteller. Sie verteilen sie dann im ganzen Land», erklärt Mendes.

Leser «beruhigen» unsere Fahrer

«Wir sind natürlich froh, dass wir weiterhin unsere Jobs machen und die Zeitung ausfahren können», sagt der Vorgesetzte der Fahrer, Carlos Cardador und ergänzt: «Für meine Leute läuft es trotz der Krise gut.» Dass es immer wieder Menschen gebe, die an den Boxen auf die neue Zeitung warten, beruhige ihn und sein Team ungemein. «Für uns ist es natürlich wichtig, dass die Zeitung weiterhin gelesen wird. Aber auch wenn wir vorübergehend nicht mehr alle Boxen befüllen, weil einige Unternehmen geschlossen sind, haben wir noch genug zu tun», so Cardador weiter.

Normalerweise sind die Fahrer ungefähr bis 8 Uhr morgens unterwegs. Seitdem die Pandemie das Großherzogtum erreicht hat, haben sie ihre Arbeit schon gegen 6 Uhr erledigt. «Das liegt aber hauptsächlich daran, dass sie nun nicht mehr im Stau stehen».

Auch für sie ist die Einhaltung der Abstandes kein Problem – schließlich sind die Fahrer alleine unterwegs. Allerdings achten sie und ihre Kollegen in der Druckerei nun schon in der vierten Woche verstärkt auf die Hygiene: «Wir fassen die Zeitungen nur noch mit Handschuhen an, um das Risiko der Verbreitung zu minimieren», sagt Mendes.

(fl/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Josiane am 08.04.2020 09:19 Report Diesen Beitrag melden

    Dat ass gud. Well et krit e jo keng Reklamebliedercher mei heem fir d'Gromper drop ze schielen.

  • petz am 08.04.2020 10:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bestemmt kreien se eng prime. aner firma'en (hvl) schaffen och, ouni prime an enplus gin vill Buttecker mol net méi berliwwert.Wiesou schaffen se dann nach do op voll touren?

  • kaa am 08.04.2020 18:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Merci. Ären job gett appréciert! ( An loost iech den nett “mies” machen! )

Die neusten Leser-Kommentare

  • kaa am 08.04.2020 18:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Merci. Ären job gett appréciert! ( An loost iech den nett “mies” machen! )

  • marie am 08.04.2020 14:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das traureg ech wollt just merci soen an bleift gesond mei dat as jo net gesend gin

  • jimbo am 08.04.2020 14:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    En Job ewei all aneren och...

  • marie am 08.04.2020 13:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Merci an bleift gesond

  • petz am 08.04.2020 10:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bestemmt kreien se eng prime. aner firma'en (hvl) schaffen och, ouni prime an enplus gin vill Buttecker mol net méi berliwwert.Wiesou schaffen se dann nach do op voll touren?