Nur für Geimpfte

11. Oktober 2021 19:35; Akt: 11.10.2021 19:36 Print

Thailand streicht demnächst Quarantänepflicht

Ab dem 1. November dürfen Reisende aus gewissen Ländern wieder bequemer nach Thailand reisen. Voraussetzung dafür ist eine Impfung.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Thailand öffnet seine Grenzen ab dem 1. November für vollständig geimpfte Flugreisende aus dem Ausland. Zugelassen werden zunächst Touristinnen und Touristen aus zehn Staaten, die als Niedrig-Risikoländer gelten, wie Regierungschef Prayut Chan-O-Cha am Montag erläuterte. Dazu zählen neben Deutschland unter anderem die USA, China, Großbritannien und Singapur. Im Dezember soll die Regelung dann auf weitere Länder ausgeweitet werden.

Bedingung sei, dass die Betroffenen bei ihrer Ankunft einen negativen PCR-Test vorweisen und sich nach der Einreise nochmals testen lassen, sagte Prayut. «Danach können sie so frei wie Thailänderinnen und Thailänder reisen».

Derzeit müssen geimpfte Touristinnen und Touristen mindestens sieben Tage in einem Hotel in Quarantäne bleiben. Eine Ausnahme bietet die Insel Phuket, wo sich Urlauberinnen und Urlauber frei bewegen dürfen und nach einer Woche in andere Regionen weiterreisen können.

Tourismus-Sektor litt schwer unter der Pandemie

Prayut räumte ein, dass die Entscheidung zu einem Anstieg der Corona-Infektionen führen könnte. Doch sei es wichtig, den Menschen in Thailand wieder eine wirtschaftliche Perspektive zu geben. Bisher wurde noch keine komplette Liste der Länder publiziert.

Die Corona-Pandemie hat dem für die thailändische Wirtschaft bedeutenden Tourismus-Sektor schwer zugesetzt. Er erwirtschaftet normalerweise fast 20 Prozent des thailändischen Bruttoinlandsprodukts. Im vergangenen Jahr verlor das südostasiatische Königreich wegen der ausbleibenden Urlauberinnen und Urlauber aus dem Ausland rund 50 Milliarden Dollar an Einnahmen.

Thailand verzeichnete bislang insgesamt mehr als 1,7 Millionen Corona-Infektionsfälle und über 17.700 Tote.

(L'essentiel/DPA/bla)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jang am 17.10.2021 23:34 Report Diesen Beitrag melden

    Dann können die "Bumsbomber" ja wieder loslegen! :))

  • POOHBÄR am 11.10.2021 21:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich streiche demnächst Thailand.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • jang am 17.10.2021 23:34 Report Diesen Beitrag melden

    Dann können die "Bumsbomber" ja wieder loslegen! :))

  • POOHBÄR am 11.10.2021 21:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich streiche demnächst Thailand.

    • @POOHBÄR am 12.10.2021 09:19 Report Diesen Beitrag melden

      Intresséiert zwar keen, mee ok, maach du dat.

    einklappen einklappen