Nachricht gibt Hoffnung

15. Mai 2020 17:50; Akt: 15.05.2020 18:08 Print

Urintest könnte Leben von Corona-​​Patienten retten

Ein stabiler Zustand bei Corona-Patienten garantiert keinen glimpflichen Krankheitsverlauf. Ein einfacher Test könnte jedoch zeigen, ob dem Betroffenen Schlimmeres droht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zunächst litten an Covid-19-Erkrankte an milden Symptomen, «doch ganz plötzlich haben sie diese überschießende Entzündungsreaktion, die sich im ganzen Körper ausbreitet», so der australische Lungenarzt David Darley zum «Guardian».

Zwar erleben nicht alle Patienten eine solch rapide Verschlechterung, dennoch ist offenbar ein Muster zu erkennen: Nach etwa einer Woche wandelt sich der Zustand bei einigen Patienten drastisch zum Schlechteren. Gerade bei älteren Menschen oder solchen mit Vorerkrankungen geschehe dies häufig so schnell, dass die Lunge, Herz, Blutgefäße und andere Organe schon schwere Schäden erleiden, bevor die Behandlung einsetzen kann.

Wen es derart hart treffen könnte, war bislang unmöglich vorherzusagen. Eine Entdeckung von Medizinern des Universitätsklinikums Göttingen (UMG) könnte dies nun ändern.

Abnormitäten im Urin

Wie die Ärzte im Fachjournal «The Lancet» schreiben, weist der Urin von Patienten, die innerhalb weniger Tage sehr krank werden, Abnormitäten auf. Werden solche festgestellt, folgt eine genauere Analyse. Bei dieser wird der Gehalt des Proteins Albumin im Blut und im Urin bestimmt sowie die Konzentration des Bluteiweißes Antithrombin III.

«Ist auch nur einer von drei Parametern schwer verändert, besteht ein hohes Risiko, dass sich die Erkrankten auf Normalstation zeitnah verschlechtern, auf die Intensivstation verlegt werden müssen oder sich der Verlauf auf der Intensivstation noch verschlechtert», so Erst-Autor Oliver Groß, Oberarzt Klinik für Nephrologie und Rheumatologie am UMG in einer Mitteilung.

In den Becher pinkeln, kann Leben retten

Stellen Ärzte derartige Auffälligkeiten fest, können sie noch Tage bevor Lunge und andere Organe schwer versagen, mit der Behandlung drohender Komplikationen beginnen, heißt es in der Mitteilung der Hochschule. Auf diese Art ließen sich bei vielen Erkrankten lebensbedrohliche Verschlechterungen und Todesfälle verhindern.

Groß und seine Kollen haben nun einen sogenannten Handlungspfad entwickelt, der die Diagnose- und Therapieschritte ab dem Urintest beschreibt. Seine Anwendbarkeit und Wirkung wird zurzeit in einer größeren Studien an mehreren Universitätskliniken in Deutschland untersucht.

(L'essentiel/Fee Anabelle Riebeling)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • QAnon am 16.05.2020 10:23 Report Diesen Beitrag melden

    Papaya Frucht hat Corona? https://

Die neusten Leser-Kommentare

  • QAnon am 16.05.2020 10:23 Report Diesen Beitrag melden

    Papaya Frucht hat Corona? https://