Ständchen auf der Strasse

23. März 2020 07:06; Akt: 23.03.2020 07:11 Print

Wie Polizisten die Bevölkerung aufmuntern

In Zeiten der Corona-Krise sollen die Menschen zuhause bleiben. Die Ordnungshüter verschiedener Länder lassen sich dabei einiges einfallen, um für Ablenkung zu sorgen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das öffentliche Leben steht weltweit in zahlreichen Ländern still – nicht wenige haben gar eine Ausgangssperre verhängt. Die Menschen sollen zuhause bleiben. Mit Musik versuchen sich viele Ablenkung zu verschaffen und Solidarität zu leben.

Daran beteiligt sich auch die Polizei – in mehreren europäischen Ländern, wie BR24 berichtet. In London beispielsweise klingt von einem Polizeiboot auf der Themse der Monty-Python-Klassiker «Always Look on the Bright Side of Life».

Auch in Österreich sind die Ordnungshüter musikalisch unterwegs. Im ganzen Land wird aus Polizeiautos jeweils um 18 Uhr Rainhard Fendrichs «I am from Austria» gespielt.

In Spanien musiziert die Polizei gleich selbst. Auf einer Straße in Algaida auf Mallorca brachten fünf Ordnungshüter den Menschen ein Ständchen und sangen das Kinderlied «En Joan Petit quan balla».

Wenn das keine Anregung für die Police Grand-Ducale ist.

(L'essentiel/scl)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • kaa am 23.03.2020 16:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    an heiheem? schon geprouft?

Die neusten Leser-Kommentare

  • kaa am 23.03.2020 16:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    an heiheem? schon geprouft?