Game-Blockbuster

26. Juni 2020 08:53; Akt: 26.06.2020 08:52 Print

«Cyberpunk 2077» hat einen brandneuen Trailer

Zwar verschiebt sich das Hype-Game auf November, CD Projekt Red hat aber den neuesten Trailer zu «Cyberpunk 2077» veröffentlicht.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der brandneue Trailer enthält neues Filmmaterial, das die Welt, die Charaktere, die Geschichte und die Action von «Cyberpunk 2077» zeigt. Das Video gibt den Spielern einen neuen Einblick in die dunkle Zukunft von Night City und die Anfänge der Söldnerkarriere von V - dem ehrgeizigen Cyber-verbesserten Outlaw, in dessen Fußstapfen die Spieler im Open-World-Action-Adventure-Rollenspiel treten werden.

«Cyberpunk 2077» wird am 19. November 2020 für PC, Xbox One und PlayStation 4 veröffentlicht. Die Version für Google Stadia soll im selben Jahr veröffentlicht werden. Das Spiel wird auch auf Xbox Series X- und PlayStation 5-Konsolen erscheinen.

CD Projekt Red, Studio Trigger und Netflix kündigen ebenso eine brandneue Original-Anime-Serie namens «Cyberpunk: Edgerunners» an, die im selben Universum spielt wie das kommende Spiel «Cyberpunk 2077». Die Serie wird 2022 Premiere feiern. «'Edgerunners' erzählt eine eigenständige 10-Episoden-Geschichte über ein Straßenkind, das versucht, in einer von Technologie und Körpermodifikationen besessenen Stadt der Zukunft zu überleben. Er hat alles zu verlieren und entscheidet sich dafür, am Leben zu bleiben, indem er ein Kantenläufer wird - ein Söldnerverbrecher, der auch als Cyberpunk bekannt ist», heißt es in einer Pressemitteilung.

(L'essentiel/rfi)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.