Neues Datum

17. Januar 2020 14:09; Akt: 17.01.2020 14:09 Print

«Cyberpunk 2077» verspätet sich 5 Monate

Das heiß erwartete Spiel «Cyberpunk 2077» hätte eigentlich am 16. April erscheinen sollen. Diesen Termin können die Macher aber nicht einhalten.

Das ist der Trailer zum Spiel «Cyberpunk 2077».

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schlechte Nachrichten für alle, die sich bereits auf die Veröffentlichung des wohl meist erwarteten Videospiels des Jahres, «Cyberpunk 2077», gefreut haben: Auf Twitter hat die Firma CD Projekt Red verkündet, dass sich das Spiel ganze fünf Monate verspäten wird. Neues Veröffentlichungsdatum ist der 17. September 2020.

Im Tweet heißt es: «‹Cyberpunk 2077› wird nicht im April veröffentlicht. Wir verschieben die Veröffentlichung auf den 17. September 2020. Wir befinden uns momentan an einem Punkt, an dem das Spiel komplett spielbar ist, aber es gibt dennoch viel Arbeit, die getan werden muss. Night City ist riesig – voll mit Geschichten, Inhalten und Orten, die man besuchen kann, aber aufgrund der schieren Größe und Komplexität benötigen wir noch mehr Zeit, um das Spiel zu testen, zu reparieren und auszufeilen.»

Weitere Informationen folgen

Weiter schreiben die Macher: «Wir wollen, dass ‹Cyberpunk 2077› die Krönung unserer Werke für diese Generation wird, und durch die Verschiebung der Veröffentlichung erhalten wir die nötigen Monate, um das Spiel zu perfektionieren.»

Das Unternehmen will weiterhin aktiv über den Prozess und den Fortschritt des Spiels informieren. Darüber hinaus bedankt es sich bei seinen Fans für deren andauernde Unterstützung.

«Cyberpunk 2077» soll für PC, Xbox One und Playstation 4 auf den Markt kommen. An der Game-Messe E3 2019 wurde der Titel mit einem neuen Trailer und ausführlichem Gameplay vorgestellt. Nicht nur weil Hollywoodstar Keanu Reeves («John Wick») dabei als Stargast für Furore sorgte, ist die Vorfreude seither fast ins Grenzenlose gestiegen.

(L'essentiel/doz)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.