«Red Dead Redemption 2»

08. November 2018 13:24; Akt: 08.11.2018 13:33 Print

In 8 Tagen mehr verkauft als Vorgänger in 8 Jahren

Mit dem Western-Game «Red Dead Redemption 2» bricht Rockstar Games alle Rekorde. Nun vermeldet der Publisher einen weiteren Superlativ.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Western-Epos «Red Dead Redemption 2» verzückt die Fans und füllt die Kassen. Jetzt hat der Publisher Take-Two Interactive Software verkündet, dass bereits 17 Millionen Exemplare verkauft wurden. Damit sei das Game in den ersten acht Tagen öfter über den Ladentisch gegangen als der Vorgänger in acht Jahren.

Take-Two ließ bereits Ende Oktober verlauten, dass der Titel fulminant gestartet sei. So erzielte «Red Dead Redemption 2» am ersten Verkaufswochenende einen Umsatz von mehr als 725 Millionen Dollar. Das Game ist seit dem 26. Oktober erhältlich. Mehr als 2000 Entwickler haben in den letzten sieben Jahren am Western-Game gearbeitet.

Das Spiel stammt aus der Feder der Rockstar-Games-Entwickler, die auch für die «Grand Theft Auto»-Serie verantwortlich sind. Aktuell warten die Fans auf den Multiplayer-Modus für «RDR2». Mit dem Start dürften sich die Kassen aller Beteiligten weiter füllen.

(L'essentiel/tob)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.