Nächstes Kapitel

02. März 2020 10:55; Akt: 02.03.2020 10:56 Print

Ist der Hype um «Fortnite» vorbei?

Immer mehr Spieler finden, dass die Zeit von «Fortnite» abgelaufen sei. Ist da etwas dran?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit der Veröffentlichung des Battle-Royale-Shooters im Herbst 2017 hat Fortnite stetig an Bekanntheit gewonnen. Das Spiel gehörte lange zu den Top-Titeln und gewann auch mehrere Auszeichnungen wie zum Beispiel den Preis des besten Multiplayer-Spiels im Jahr 2019. Doch wie viele Spieler hat Fortnite noch? Wenn man auf die Top-Kategorien auf Twitch schaut, wird deutlich, dass Spiele wie Counter-Strike oder Escape From Tarkov die Führung übernommen haben.

Seit die neue Season 2 im zweiten Kapitel letzte Woche wieder begonnen hat, scheint Fortnite aber wieder etwas Auftrieb erhalten zu haben. Mit dem Start von Kapitel 2 im letzten Oktober sorgten eine neue Map und neue Spielmechaniken für Aufregung. Jedoch flaute der Hype seither ab, da Epic Games immer mehr auf wöchentliche Updates verzichtete und somit keine neuen Inhalte mehr herausbrachte. In der Folge verschwand das Spiel langsam von Youtube und Twitch.

Fortnite ist noch lange nicht vorbei

Dazu kommt auch, dass die Season 1 im neuen Kapitel mehr als vier Monate dauerte. Sonst ging eine Season jeweils etwa zehn Wochen. Der Battle-Pass war aber schneller durchgespielt als sonst und so gab es für viele Spieler keinen Grund mehr, zu spielen. Schließlich hatte man bereits alle Stufen freigeschaltet.

Nun sind Fans froh, dass Epic Games neue Inhalte mit der Season 2 geschaffen hat. Grundsätzlich sind sich die Spieler einig: Fortnite ist jetzt besser als in Season 7 und 10, als Flugzeuge und Mechs eingeführt wurden.

Fakt ist also: Fortnite ist noch lange nicht vorbei. Mit der neuen Season und einer komplett überarbeiteten Spiel-Engine können sich die treuen Fans noch auf viele weitere Änderungen freuen.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.