Laut Insider

26. August 2020 16:54; Akt: 26.08.2020 16:55 Print

Nintendos Switch Pro soll 4K-​​Auflösung bieten

Schon länger wird über eine neue Nintendo-Konsole spekuliert, nun scheint sich der Konzern gegen PlayStation und Xbox in Stellung zu bringen.

storybild

Die Nintendo Switch soll ein «Pro»-Modell spendiert bekommen. (Bild: Unsplash)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit März 2017 ist die Hybrid-Konsole Nintendo Switch ohne großartige Veränderungen auf dem Markt, wurde seither über 61 Millionen Mal verkauft. Jetzt behauptet die renommierte Nachrichtenagentur Bloomberg mit Verweis auf Insider: Bereits 2021 bringt der «Super Mario»-Konzern Nintendo wohl als Gegengewicht zu PlayStation 5 und Xbox Series X eine brandneue Gaming-Konsole auf den Markt.

Bei dem Modell soll es sich um die schon länger erwartete, extrem leistungsstarke «Switch Pro» handeln. Ebenso wie die Newcomer von Sony und Microsoft soll der Handheld-Konsolen-Hybrid Spiele in 4K-Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel) statt wie bisher in Full HD (1.920 x 1.080 Pixel) darstellen können. Parallel zum Start will Nintendo laut Bloomberg auch zahlreiche neue Games herausbringen.

Kommen weitere Modelle?

Bei den Spielen bleibt man vorerst vage, es werde First- und Third-Party-Games für die breite Maße, aber auch für Hardcore-Gamer geben, hieß es. Unklar ist, ob bisherige Leaks bei der Switch Pro zutreffend sein werden. Im April hieß es, Nintendo plane ein Switch-Modell mit zwei Bildschirmen sowie ein weiteres, das nur als Standkonsole in Verbindung mit einem Fernseher verwendet werden könne. Klar dürfte allerdings sein, dass die «Pro» mehr Speicherplatz als die bisherige Switch bieten wird. Auch beim Preis deutet alles darauf hin, dass die Switch Pro etwas teurer als die Standard-Switch sein wird. Diese kostete zum Start 329 Euro, bei der Switch Pro wird mit 399 Euro gerechnet.

Ein letztes Gerücht macht auch noch die Runde: Die Spiele-Cartridges sollen «größer» werden. Gemeint ist damit die Speichergröße. Bisher fassten Cartridges 32 Gigabyte, was bei Games mit Datenhunger wie der «BioShock»-Collection dafür sorgte, dass Spieler trotz Cartridge viele Gigabyte des Spiels zusätzlich herunterladen mussten. Künftig könnten die Cartridges allerdings doppelt so viel Speicherplatz, konkret 64 Gigabyte, bieten.

(L'essentiel/rfi)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.