Virtuelle Spritze

24. November 2021 08:42; Akt: 24.11.2021 08:45 Print

Pfizer-​​Impfung jetzt in «GTA 5» möglich

Eine Pfizer-Kampagne in Brasilien zielt auf Gamerinnen und Gamer ab. Mit ihrer Figur im Spiel «GTA 5» können sie sich nun eine virtuelle Impfspritze holen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Gangster-Spiel «Grand Theft Auto V» können sich Gamerinnen und Gamer virtuell eine Covid-Impfung holen. Mit der Aktion will man Junge zur Impfung bewegen. In Brasilien sind derzeit rund 60 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft.

Lanciert wurde die Kampagne von Pfizer Brasilien – mitmachen kann aber theoretisch jeder. Der Impf-Event findet auf dem größten Rollenspiel-Server Lateinamerikas statt: «Cidade Alta», brasilianisch für Oberstadt.

Wer bisher schon im echten Leben eine Spritze erhalten hat und im Server einen Charakter besitzt, kann die Mission im Spiel annehmen und zum virtuellen Impfzentrum düsen. Dort warten verkleidete Ärzte und Ärztinnen, die dem Rollenspiel entsprechend die virtuelle Impfung verpassen – inklusive blauem Pfizer-Pflaster als Beweis.

Belohnung fürs Impfen

Rollenspiel-Server in «GTA 5» sind weltweit beliebt unter Gamerinnen und Gamern. Diese erstellen dort einen einzigartigen Charakter und übernehmen dessen Rolle in schauspielerischer Manier. Auch auf der Streaming-Plattform Twitch schauen Hunderttausende Zuschauer und Zuschauerinnen täglich den erfundenen Charakteren beim Spielen zu.

Unter dem Motto «Schützt euch und euren Charakter» gibt es auch im Spiel selber eine Belohnung. Wer die virtuelle Impfung erhalten hat, kann seinen Charakter – mit Verband – unter #VacinaInGame auf Social Media präsentieren. Dafür erhält man einen Lebens-Boost und ein exklusives Sweatshirt für seinen Avatar.

Brasilianische Influencer und Influencerinnen haben auf Twitch den Event gestreamt und die virtuelle Impfung bekannter gemacht. Geleitet wird der Event von den Server-Besitzern von Outplay. «Unser Server hat täglich sechs Millionen Aufrufe. Dazu verpflichten wir uns nicht nur der Unterhaltung, sondern auch der Aufklärung von wichtigen Themen», so Paulot Benetti, CEO bei Outplay gegenüber Techtudo.

(L'essentiel/Riccardo Castellano)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • traureg am 24.11.2021 14:59 Report Diesen Beitrag melden

    Dat ass traureg, ech spillen dat d spill gaeren mee dat do ass wkl traureg dassen sie schon seu weit mussen goen

  • paradise_lost am 20.12.2021 15:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Et as jo awer och op enger säit ganz gudd ze verstoen

Die neusten Leser-Kommentare

  • paradise_lost am 20.12.2021 15:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Et as jo awer och op enger säit ganz gudd ze verstoen

  • traureg am 24.11.2021 14:59 Report Diesen Beitrag melden

    Dat ass traureg, ech spillen dat d spill gaeren mee dat do ass wkl traureg dassen sie schon seu weit mussen goen