Unreal Engine 5

14. Mai 2020 13:09; Akt: 14.05.2020 13:10 Print

So gut werden Spiele auf der PS5 aussehen

Epic Games entwickelt aktuell die Unreal Engine 5, die als Grafikgerüst für zukünftige Blockbuster-Hits auf der kommenden Konsolengeneration für offene Münder sorgen dürfte.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Lumen in the Land of Nanite» heißt die Tech-Demo, die das Entwickler-Duo Brian Karis und Jerome Platteaux von Epic Games in einem neu veröffentlichten Video sichtlich stolz präsentiert. Das gezeigte voll spielbare Level läuft auf Epics Unreal Engine 5 auf - und da werden die meisten Gamer hellhörig - Sonys kommender PS5.

Zu sehen gibt es in dem Spiel-Ausschnitt, der eine Abenteurerin durch eine mythische Tempelhöhle jagt, nicht nur extrem hochauflösende Texturen, sondern auch extrem realistische Lichtberechnungen und atemberaubende, flüssig dargestellte weite Landschaften.

Zum Start der kommenden Sony-Konsole wird das hier gezeigte Grafikgerüst aber noch nicht final sein. Im kommenden Jahr soll die Unreal Engine 5 dann aber die neue Playstation zum Schwitzen und Gamer zum Staunen bringen.

(dm/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.