Virtual Reality

19. November 2019 13:48; Akt: 19.11.2019 14:07 Print

Valve kündigt neues «Half-​​Life»-​​Flaggschiff an

Am Donnerstag will der Steam-Gigant ein neues Spiel aus seiner bekannten «Half-Life»-Serie vorstellen. Dabei soll es sich um ein VR-Spin-off handeln.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein simpler Tweet reicht bei Valve aus, um die Fan-Gemeinde in helle Aufregung zu versetzen. Mit «Half-Life» ist die Firma groß geworden, der Game-Service Steam kam erst später. Aus dem Teaser zur Ankündigung wird schnell klar: Es wird sich bei der Veröffentlichung nicht um den heiß erwarteten dritten Teil der «Half-Life»-Serie handeln. Vielmehr geht es um ein Flaggschiff-Spiel für die Valve-eigene Virtual Reality-Plattform Oculus.

Bis Donnerstag müssen die Fans sich in Geduld üben. Am 21. November werden die Anhänger dann um 19 Uhr (MEZ) mehr erfahren. Der Titel enthält bereits einen kleinen Hinweis auf die Geschichte: es wird um Alyx Vance gehen, die dem «Half-Life»-Titelhelden Gordon Freeman bereits im zweiten Teil der Reihe mit Rat und Tat zur Seite stand.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.