Bessere Gesundheit

23. September 2021 08:27; Akt: 23.09.2021 08:30 Print

iPhones sollen bald Depressionen erkennen

Wer an einer Depression leidet, ist oft träger, lustloser und bewegt sich weniger. All diese Informationen könnten iPhones erkennen und Warnsignale abgeben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Unsere Körper geben oft Anzeichen, dass es uns nicht gut geht, lange bevor wir dies selbst überhaupt bemerken oder uns eingestehen wollen. Dies will Apple ausnutzen und es möglich machen, dass iPhones künftig dabei helfen können, Erkrankungen wie beispielsweise Depressionen, Angstzustände oder kognitiven Zerfall frühzeitig zu erkennen, wie techcrunch.com berichtet.

Möglich soll dies werden, indem iPhones eine ganze Reihe an Daten analysieren. Dazu gehören beispielsweise Bewegungsdaten, Schlafmuster oder auch Veränderungen im Tippverhalten. Außerdem können weitere Indikatoren wie Gesichtsausdrücke, Herzfrequenzen oder Atemmuster gemessen werden. Wer sich bei diesen Daten nun Sorgen um die Privatsphäre macht, kann außerdem beruhigt werden. All diese Berechnungen finden laut Apple ausschließlich auf dem Endgerät selbst statt und werden nicht an das Unternehmen übermittelt.

Studien laufen

Tatsächlich hat Apple bereits mit ersten Studien zu diesem Thema begonnen. Die erste solche Forschungsarbeit fand im Jahr 2020 statt, bei der 150 Personen mitgemacht haben. Außerdem ist die University of California in Los Angeles gerade daran, Stress, Ängste und Depressionen mit Hilfe von Daten, die von Apple Watches und iPhones gesammelt wurden, zu messen. An dieser Studie nehmen rund 3000 Personen teil.

Um dies möglich zu machen, werten Forschende die gesammelten Daten der iPhones und Apple Watches aus und vergleichen sie mit Fragebögen, die die Partizipierenden der Studie ausgefüllt haben. Darin geben sie Auskunft über ihr Befinden. Außerdem werden auch medizinische Indikatoren wie das Stresshormon Kortisol in den Haaren der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemessen.

Falls sich diese Studien erfolgreich zeigen, könnte Apple die gesammelten Daten dazu nutzen, ein neues Feature zu bauen, das Besitzerinnen und Besitzer von iPhones bei ersten Anzeichen frühzeitig vor Erkrankungen warnt. So könnte das Handy beispielsweise vorschlagen, professionelle Hilfe aufzusuchen oder Abklärungen durchführen zu lassen.

(L'essentiel/Dominique Zeier)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Valchen am 23.09.2021 23:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spéitesdens Dann flitt d’Gerät an den Éck! ;-//

  • Mio am 23.09.2021 11:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kreien mer och geschwenn eng Warnmail wann mer net op Deppchen waren ?

  • paradise_lost am 03.10.2021 21:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Et gett emmer besser

Die neusten Leser-Kommentare

  • paradise_lost am 03.10.2021 21:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Et gett emmer besser

  • Valchen am 23.09.2021 23:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spéitesdens Dann flitt d’Gerät an den Éck! ;-//

  • Mio am 23.09.2021 11:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kreien mer och geschwenn eng Warnmail wann mer net op Deppchen waren ?