Studie

22. Dezember 2019 12:06; Akt: 22.12.2019 12:07 Print

Ist das blaue Handylicht gar nicht schädlich?

Das blaue Licht galt bis jetzt als schädlich für die innere Uhr. Nun gibt es aber neue Erkenntnisse.

Eine Studie weist darauf hin, dass die Helligkeit des Displays das Einschlafen verhindert – und nicht das blaue Licht. Video: Vizzr

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wissenschaftler raten von Smartphone- oder Tabletnutzung kurz vor dem Schlafengehen ab. Die Display-Beleuchtung stört die menschliche innere Uhr, und blaues Licht gilt als besonders schädlich.

Handyhersteller reagierten mit einem speziellen Nacht-Modus, der die Blauanteile herausfiltert und so für einen besseren Schlaf sorgen soll.

Nicht die Lichtfarbe ist entscheidend

Doch eine neue Studie wirft nun ein anderes Licht auf die bisher allgemein akzeptierten Zusammenhänge. Wissenschaftler der Universität von Manchester setzten Mäuse Lichtreizen unterschiedlicher Farbe aus.

Dabei zeigte sich, dass weniger die Farbe als vielmehr die Helligkeit entscheidend war, wie stark die innere Uhr der Mäuse durch das Licht beeinflusst wurde.

Die Blaufilter in Handy-Displays könnten also an der Realität vorbeigeplant sein. Besser also, man regelt abends die Helligkeit am Display herunter – oder verzichtet konsequenterweise ganz auf elektronische Geräte im Bett.

(L'essentiel/jad)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Wissenschaftler am 22.12.2019 19:06 Report Diesen Beitrag melden

    Die Wissenschaft von heute ist der Irrtum von morgen.

  • Julie am 23.12.2019 08:43 Report Diesen Beitrag melden

    Leben ist gefährlich, Wissenschaftler raten dazu aufzuhören zu leben

  • jo an am 23.12.2019 05:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    haben die keine anderen sorgen ?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Julie am 23.12.2019 08:43 Report Diesen Beitrag melden

    Leben ist gefährlich, Wissenschaftler raten dazu aufzuhören zu leben

  • jo an am 23.12.2019 05:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    haben die keine anderen sorgen ?

  • Wissenschaftler am 22.12.2019 19:06 Report Diesen Beitrag melden

    Die Wissenschaft von heute ist der Irrtum von morgen.