Farbtest

22. Mai 2017 13:49; Akt: 22.05.2017 14:01 Print

Sind Ihre Augen besonders gut? Testen Sie’s hier!

Haben Sie manchmal das Gefühl, Sie können Farben schlechter unterscheiden als andere? Ob das stimmt, können Sie mit einem einfachen Versuch herausfinden.

storybild

Der Farnsworth-Munsell 100 Hue Color Vision Test wird seit Ende der 1940er-Jahren weltweit angewendet. (Bild: Colormunki)

Zum Thema

Der Farnsworth-Munsell 100 Hue Color Vision Test, wie er mit vollem Namen heißt, ist ein Farbsehtest, der in den 1940er-Jahren von Mediziner Dean Farnsworth entwickelt wurde. Farnsworth war Kommandant in der US-Marine. Mit dem Test wollte er verhindern, dass Marinesoldaten mit einer unentdeckten Farbblindheit Aufgaben erhielten, die ein gutes Farbsehen voraussetzten.

Beim Test müssen viermal 25 Farbtöne unterschieden und entsprechend angeordnet werden. Das geschieht mit entsprechend nummerierten Kacheln. Anhand der Reihenfolge der Nummern kann der Augenarzt nach erfolgtem Test genau bestimmen, ob und wo der Kandidat Defizite bei der Wahrnehmung von Farben hat.

Kostenloser Online-Test

Inzwischen gibt es diesen Test auch digital. Vorteil: Man muss sich kein Kachelset für viele hundert Euro kaufen, sondern kann den Test hier kostenlos online absolvieren. Nachteil: Der analoge Test ist genauer, wenn er von einer Fachperson durchgeführt wird.

Die Online-Version dauert einige Minuten und am Schluss erfährt man sein Resultat, das praktischerweise auch bezüglich Alter und Geschlecht gewichtet ist.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Roudeleiw am 23.05.2017 14:17 Report Diesen Beitrag melden

    Habe 4

Die neusten Leser-Kommentare

  • Roudeleiw am 23.05.2017 14:17 Report Diesen Beitrag melden

    Habe 4