Whatsapp-Gruppenchats

03. Juli 2018 08:11; Akt: 03.07.2018 08:47 Print

Admins können Usern Maulkorb verpassen

Der beliebte Messaging-Dienst Whatsapp führt ein neues Feature ein. Administratoren können anderen Nutzern im Gruppenchat künftig das Kommentieren untersagen.

storybild

In Gruppenchats gibt es ab sofort eine neue Funktion: «Admin only»-Chats. (Bild: DPA)

Zum Thema

In Gruppenchats konnte bisher jeder Nutzer seinen Senf abgeben. Das ist zwar manchmal nervig, steht doch häufig das Handy nicht mehr still, es erlaubt aber auch notwendige Rückfragen. Jetzt bekommt der Messaging-Dienst eine neue Funktion, wie Whatsapp am Montag mitteilte.

Diese erlaubt es den Administratoren, anderen Nutzern das Kommentieren von Nachrichten zu verbieten, das bedeutet, lediglich Admins können noch Nachrichten schreiben. Unter dem Menüpunkt «Gruppeninfo > Gruppeneinstellungen > Nachrichten senden» kann jeder künftig die Option «Nur Admins» auswählen. «Diese Einstellung steht allen Nutzern weltweit in den neuesten Versionen der App zur Verfügung», schreibt das Unternehmen in seinem Blog.

Sinn und Zweck der Übung sei es, «wichtige Ankündigungen und Informationen in Gruppenchats» zu vereinfachen, beispielsweise in Schulen, Gemeindezentren oder gemeinnützigen Organisationen. «Wir haben diese neue Einstellung eingeführt, damit Admins in diesen Situationen bessere Tools zur Verfügung stehen», so die Entwickler.

(dix/L’essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.